UPS Freight Forwarding von Kunden ausgezeichnet

– UPS Freight Forwarding landet auf erstem Platz beim Mastio & Company Performance Benchmarking Award 2018
– Ranking basiert auf Interviews mit 1.500 Entscheidungsträgern im Speditionsbereich aus aller Welt
– Als Reaktion auf Experten-Feedback optimiert UPS sein Flex® Global View Versandtool und ermöglicht Kunden den vereinfachten Zugang zu globalen Lieferkettentransaktionen

In der sechsten Ausgabe einer von Mastio & Company durchgeführten Benchmarking-Studie zur Branchenperformance erreichte UPS (NYSE:UPS) die erste Position für sein Freight Forwarding. Die unabhängige Studie, die Kundennutzen und -loyalität misst, basiert auf Interviews mit mehr als 1.500 Entscheidern aus dem Frachtbereich.

„UPS Freight Forwarding hört genau darauf, was unsere Kunden, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, von uns wünschen, und wir optimieren unsere Unternehmenskultur und Dienstleistungen entsprechend“, sagt Philippe Gilbert, President UPS Supply Chain Solutions. „Dieses Top-Ranking der Branche ist ein Beweis für den hohen Einsatz unserer Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Der signifikante Beitrag der Luft- und Seefracht für den Gesamtgewinn des Unternehmens im vierten Quartal 2018 unterstreicht das.“

Die Mastio-Studie identifiziert Bereiche, die für Versender von Fracht und Entscheidungsträger den größten Nutzen bringen, darunter Faktoren, die sich auf eine sichere Produktkette, pünktliche Lieferung und das operative Geschäft konzentrieren – in all diesen Bereichen ist UPS führend. Die Entscheider im Frachtbereich heben auch Sendungsverfolgung und rechtzeitige Benachrichtigung als kritische Faktoren hervor, die die Zufriedenheit und den Wert für ihr Unternehmen steigern.

Da für Kunden diese Faktoren im Vordergrund stehen, kündigt UPS Global Freight Forwarding für sein Frachtgeschäft ein Upgrade des Tools Flex Global View an – eine Plattform, die das Tracking des Sendungs- und Transaktionsstatus über alle Transportstationen hinweg transparent darstellt. UPS veröffentlicht weiterhin etwa alle sechs Wochen Updates für die Plattform.

Das neueste Upgrade bietet Kunden einen einfacheren Zugriff auf Informationen aus der Lieferkette, etwa Sendungen, Zollbuchungen, Lagerbestände und Bestellungen.

Zu den neuen Funktionen gehören:

– Neue Dashboard-Ansicht, die den schnellen Zugriff auf Lieferkettendaten erleichtert
– Neue Berichtsfunktionen, die neueste Tools zur Datenvisualisierung nutzen
– Neue Sprachen: Spanisch, Französisch und Chinesisch

„Die Lieferketten werden immer komplexer. Durch den Einsatz dieses wichtigen Technologietools erleichtert UPS seinen Kunden die Navigation durch die Komplexität des Welthandels“, sagte Mike Harrell, President UPS Freight Forwarding Europe. „Zusammen mit unserer Expertise als einer der weltweit größten Zollagenten minimieren Lieferkettenlösungen wie Flex Global View das Risiko und maximieren den Erfolg unserer Kunden.“

Mit den neuesten Tools zur Datenvisualisierung wird die Flex Global View-Startseite die Transaktionen in der Lieferkette so darstellen, dass es einfach ist, schnell Listen mit spezifischen Sendungen oder Zollangaben zu erstellen. UPS wird im Laufe des Jahres 2019 weitere Verbesserungen für Flex Global View bereitstellen. Mehr Informationen zu Flex Global View finden Sie unter http://www.ups-scs.com/tools/fgv/index.html.

Quelle: www.ups.com

Foto “head”: Aufnahme UPS Freight Forwarding (c) UPS

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 01.03.2019 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: