UPS ernennt neuen Europa-Präsidenten, während das Unternehmen in der Region die Wachstumsdynamik zu beschleunigen sucht

Lou Rivieccio führt zukünftig das operative Geschäft in Europa; UPS investiert damit weiter in den Ausbau seiner Kernkompetenzen auf dem Kontinent

UPS (NYSE:UPS) hat Lou Rivieccio zum UPS Europa-Präsidenten ernannt. Rivieccio ist ab sofort für alle operativen Geschäfte in 56 europäischen Ländern und Gebieten verantwortlich. Dabei trägt er die Verantwortung für mehr als 49.000 Mitarbeiter. Er übernimmt das Geschäft in einer Zeit großen Wachstums für das Unternehmen auf dem größten Markt für UPS außerhalb der USA.

„Lou kommt zu einer Zeit nach Europa, in der wir in unser Netzwerk investieren, um die Geschwindigkeit zu erhöhen, Kapazitäten zu erweitern und andererseits der Nachfrage gerecht zu werden, die durch den E-Commerce und grenzüberschreitenden Handel getrieben wird”, sagt Jim Barber, Chief Operating Officer von UPS. „Europa ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie sich unser intelligentes globales Logistiknetzwerk weiterentwickelt und Kunden aller Größen hilft, ihr Geschäft aufzubauen. Ich bin sicher, dass Lous Wissen und seine Erfahrung für uns den anhaltenden Erfolg und das Wachstum für uns und für unsere Kunden in dieser Schlüsselregion der Welt sicherstellen wird.“

Rivieccio begann seine Karriere bei UPS als Teilzeitkraft in der Paketsortierung in Spring Valley, New York. Er war in verschiedenen Positionen bei UPS in ganz Nordamerika tätig, unter anderem als Vice President of Operations bei UPS Canada, President Northern Plains District und President Ohio Valley District in den USA. In seiner letzten Position als President UPS East Region in den USA verantwortete er die strategische Leitung von rund 175.000 Mitarbeitern in 26 US-Bundesstaaten.

Rivieccio, seit 34 Jahren bei UPS, tritt die Nachfolge von Nando Cesarone an. Cesarone wurde unlängst zum President von UPS International ernannt und rückte damit auf in das UPS Management Committee, die Vorstandsebene des Unternehmens. In dieser Funktion ist Cesarone für alle Aktivitäten von UPS außerhalb der USA verantwortlich. Zuvor war er seit Anfang 2016 UPS Europa-Präsident. In dieser Funktion führte er das Unternehmen während einer fünfjährigen Investitions-Periode zu neuen Geschäftsrekorden in Europa. Unter seiner Führung investierte UPS insgesamt zwei Milliarden US-Dollar in die Technologie, das Netzwerk und die Infrastruktur von UPS Europa, um Laufzeiten, Kapazitäten und Zuverlässigkeit weiter zu optimieren. Davon profitieren alle Kunden, egal welcher Größe, die Geschäfte innerhalb Europas sowie nach und von Europa aus betreiben.

Quelle: www.ups.com

Foto “head”: Lou Rivieccio führt zukünftig das operative Geschäft bei UPS in Europa

Pressemitteilung veröffentlicht am 17.05.2018 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: