Interroll Generalversammlung 2020: Sämtliche Anträge finden Zustimmung

Die Aktionäre der Interroll Holding AG haben anlässlich der Generalversammlung vom 8. Mai 2020 allen Empfehlungen des Verwaltungsrats mit großer Mehrheit zugestimmt.

Die Ordentliche Generalversammlung 2020 von Interroll fand aufgrund der anhaltenden Ausnahmesituation im Zusammenhang mit dem Coronavirus sowie behördlicher Anordnungen durch den Bundesrat und die Regierung des Kantons Tessin in diesem Jahr unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Aktionäre konnten die Versammlung jedoch via Livestream mitverfolgen.

Die Aktionäre genehmigten vorab sämtliche Anträge in elektronischer und schriftlicher Instruktion an den unabhängigen Stimmrechtsvertreter, darunter den Gesamtbetrag der Vergütung für die Mitglieder des Verwaltungsrats für den Zeitraum von der Generalversammlung 2020 bis zur Generalversammlung 2021 sowie den Gesamtbetrag der Vergütung für die Mitglieder der Konzernleitung für das Jahr 2020.

Die Gewinnverwendung für das Geschäftsjahr 2019 wurde mit großer Mehrheit genehmigt. Die Aktionäre erhalten eine gegenüber dem Vorjahr um CHF 0,50 erhöhte Ausschüttung in Form einer Dividende von CHF 22,50.

Alle vorgeschlagenen Verwaltungsräte bestätigt

Urs Tanner wurde als Verwaltungsratspräsident bestätigt. Als neues Mitglied wurde Herr Markus Asch in den aus 6 Mitgliedern bestehenden Verwaltungsrat gewählt. 2010 wurde Asch zum stellvertretenden Vorsitzenden bei der Alfred Kärcher SE & Co. KG mit Hauptsitz in Winnenden (Deutschland) ernannt. Seit 1. Januar 2020 ist er Vorstand Technologie (CTO). Zusätzlich zu seinen Aufgaben ist er Geschäftsführer (CEO) der Tochtergesellschaft in den USA und darüber hinaus Gesamtverantwortlicher für die Regionen Nord- und Südamerika. Philippe Dubois, der seit 2003 Mitglied im Verwaltungsrat war, legte sein Mandat aus Altersgründen nieder.

Quelle: www.interroll.com

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 11.05.2020 in Hardware, News (In- und Ausland), Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: