Bundeseinrichtungen frankieren mit FP

Die Francotyp-Postalia Holding AG (FP), Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse, hat einen umfangreichen Rahmenauftrag zur Lieferung von Frankiersystemen gewonnen. Die Generalzolldirektion ist die zentrale Beschaffungsstelle für rund achtzig Einrichtungen von der Akademie der Künste bis zum Zollfahndungsamt. Sie hatte deren Ausstattung mit Maschinen für kleine bis große Briefvolumina EU-weit ausgeschrieben.

Der nun abgeschlossene Rahmenvertrag läuft 24 Monate mit einer Verlängerungsoption über weitere 12 Monate. FP liefert die PostBase 30 für kleines und die PostBase 65 für mittleres Briefaufkommen. Die Behörden und Dienststellen können Frankiersysteme von FP anfordern und sich bundesweit anliefern lassen.

Der FP-Konzern baut sein Kerngeschäft mit Frankiersystemen erfolgreich weiter aus und hat im dritten Quartal 2018 gegen den Markttrend den Bestand an Maschinen bei Kunden erhöht. FP hat seinen weltweiten Marktanteil seit Beginn der Wachstumsstrategie ACT auf über elf Prozent gesteigert; in Deutschland stammen mehr als 42 Prozent aller eingesetzten Frankiersysteme von FP.

Quelle: www.francotyp.com

Foto “head”: www.pixabay.com / MIH83