UPS Mitarbeiter nähern sich dem Ziel, bis 2020 in Gemeinden rund um den Globus 20 Millionen ehrenamtliche Stunden zu leisten

– Ehrenamtliche Helfer konzentrieren sich auf die Förderung der UN-Nachhaltigkeitsziele – und unterstützen während des UPS Global Volunteer Month unlängst von Katastrophen betroffene Gemeinden

UPS (NYSE:UPS) hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen bei der 16. Ausgabe seines jährlich stattfindenden Volunteer Month fast 40 Prozent mehr Mitarbeiter als im Vorjahr einsetzen wird. Die Angestellten von UPS wirken bei 450 gemeinnützigen Projekten auf fünf Kontinenten mit. David Abney, CEO des US-Unternehmens, hatte im Jahr 2014 verkündet, dass sich UPS dazu verpflichtet, seine Mitarbeiter bis Ende 2020 insgesamt ehrenamtlich 20 Millionen Stunden Gemeindearbeit leisten zu lassen. Das Unternehmen kommt diesem Ziel immer näher.

UPS schätzt, dass seine Mitarbeiter im Oktober 375.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit bei Projekten in Nordamerika, Europa, Lateinamerika, der Region Asien-Pazifik, auf dem indischen Subkontinent, dem Mittleren Osten und Afrika (ISMEA) leisten werden. 2017 erzielten die UPS Mitarbeiter einen Rekord von 2,9 Millionen ehrenamtlichen Stunden, was einer Wirtschaftsleistung von 80 Millionen US-Dollar (circa 70 Millionen Euro) entspricht.

„Unsere Mitarbeiter erleben hautnah die positiven Auswirkungen humanitärer Hilfe und erfahren, wie Gemeinden rund um den Globus durch engagierte Freiwilligenarbeit unterstützt werden können. Ehrenamtliche Hilfe spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung unserer Mitarbeiter. Erst kürzlich gab es große Hilfsaktionen nach den Verwüstungen durch Hurricane Florence an der Südostküste der USA oder Taifun Mangkhut auf den Philippinen“, sagte Eduardo Martinez, Vorsitzender der UPS Foundation und Chief Diversity and Inclusion Officer bei UPS. „Wir sehen die UPS Mitarbeiter als echte Global Citizen, die bei gemeinnützigen Projekten und Initiativen mitwirken, die ihnen am Herzen liegen. Dabei erhalten sie durch die Ressourcen der UPS Foundation Unterstützung, um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen. Für UPS sind alle der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen von Bedeutung und wir möchten die unentbehrliche Arbeit, die unsere Mitarbeiter jeden Tag zur Unterstützung dieser Ziele leisten, hervorheben.“

Zu Beginn des Jahres hat die UPS Foundation bekanntgegeben, 2,4 Millionen US-Dollar (2,08 Millionen Euro) an neun gemeinnützige Organisationen zu spenden, die überall auf der Welt ehrenamtliche Arbeit fördern. Die Mittel unterstützen Initiativen, die sich in der Katastrophenvorsorge und dem Wiederaufbau, der Alphabetisierung und allgemeinen Förderung von Jugendlichen sowie dem Training von Veteranen engagieren.

Aufgrund seiner Mitgliedschaft in der Initiative IMPACT 2030, die eng mit der UN zusammenarbeitet und diese beim Erreichen der 17 Nachhaltigkeitsziele unterstützt, ermutigt UPS seine Mitarbeiter rund um den Globus bei wohltätigen Projekten mitzuwirken.

Die UPS Foundation leitet die Global Citizenship Programme von UPS, wozu auch der Global Volunteer Month gehört. Die Stiftung bestärkt Mitarbeiter aller Regionen, ihre Freizeit ehrenamtlich für Programme zur Verfügung zu stellen. Der Global Volunteer Month hilft dabei, ehrenamtliche Arbeit und gemeinnützige Tätigkeit im Oktober noch mehr in den Mittelpunkt zu rücken, so dass die Mitarbeiter von UPS hier eine große Wirkung erzielen können. Am Ende des Global Volunteer Month bezuschusst UPS zudem 14 gemeinnützige Organisationen mit Fördermitteln in Höhe von je 10.000 US-Dollar (knapp 8.700 Euro). Dabei handelt es sich um Einrichtungen, bei denen die Mitarbeiter von UPS in den Vereinigten Staaten, in den internationalen Regionen und den jeweiligen Geschäftsbereichen von UPS ehrenamtlich tätig waren.

Hier einige ausgewählte Projekte des Global Volunteer Month:

– Deutschland: Mitarbeiter von UPS haben die Durchführung des RheinEnergie Marathon in Köln unterstützt und die Taschen der Läufer von Start zum Ziel transportiert. Im Seniorenstift und Pflegeheim Anna-Schaumann Stift halfen UPS Mitarbeiter bei der Bearbeitung der Grünanlagen. UPS Mitarbeiter und Düsseldorf am Ruder unterstützen mit einer Spenden-Ruderregatta die Krebshilfe Düsseldorf.

– Europa: Gemeinschaftliches Anstreichen von Wänden in Klassenräumen eines Indoor-Trainingszentrum mit der britischen Heilsarmee und Renovieren von Eisenbahnwagons mit der Foundation of Narrow-Gauge Railways.

– USA: Unterstützung der American Heart Association mit der Teilnahme an einem Sportevent der Organisation. Schulung von Teenagern im Rahmen des Partnerprogramms „UPS Road Code“ mit dem Boys & Girls Clubs of America in Straßenverkehrssicherheit. Darüber hinaus helfen die UPS Mitarbeiter weiterhin beim Wiederaufbau nach dem Hurricane Florence.

– Kanada: Baumpflanzung mit der Organisation Credit Valley Conservation, Veranstalten eines wohltätigen Bücherverkaufs zusammen mit der Organisation Laubach Literacy New Brunswick und Essensausgabe für Obdachlose im Cummings Jewish Centre for Seniors Foundation.

– Lateinamerika: Gemeinsam mit der Organisation SOS Fauna aus Brasilien Säuberung und Wiederinbetriebnahme von gefährdeten Vogelaufzuchtstationen und Mitarbeit beim dritten Beneficent Futeball Cup von UPS Brasilien zugunsten der beiden Notunterkünfte Solid Rock und Sitio Agar.

– Asien-Pazifik: Versorgung und Ausbildung von benachteiligten Kindern mit den „Brain Booster“-Sessions der Organisation Big Brothers Big Sisters zur Ergänzung ihrer Tutorials mit Project Pearls Inc. auf den Philippinen. Verbesserung der Lebensumstände von Kindern aus einkommensschwachen Familien durch Bildung mithilfe einer Reinigung der Bücherei und Umgebung für die indonesischen Bulir Padi Foundation. Darüber hinaus helfen die UPS Freiwilligen weiterhin beim Wiederaufbau nach Taifun Mangkhut, auf den Philippinen auch bekannt als Super Typhoon Ompong.

ISMEA: Unterstützung der Stärkung von ländlichen Gemeinden durch organisierte Philantropie mit der Organisation Rural Education and Development Trust aus Mumbai und Schaffung eines unabhängigen und sicheren Ortes für Kinder zum Spielen, Anbieten von Mentoren-Programmen zur Sozialerziehung, für Freizeitaktivitäten und für Kulturarbeit im St. Thomas Home for Children in Dubai.

– Firmenhauptsitz von UPS (Atlanta), Verteilzentrum in Chicago (CACH), Informationsservices New Jersey (IS NJ): Verpackung von Mahlzeiten für Kinder aus aller Welt mit der Organisation Feed My Starving Children und Unterstützung der American Cancer Society beim Making Strides Against Breast Cancer Walk.

UPS Airlines: Mitarbeit bei Halloween-Veranstaltungen im Louisville Zoo und Unterstützung der Special Olympics durch das Event UPS Plane Pull, bei dem Geld für die Teilnahme von Athleten gesammelt wird. Die Teams treten gegeneinander darin an, wer einen 72.000 schweren UPS Frachtflieger am schnellsten über eine Strecke von 12 Feet (3,6 Meter) bewegen kann.

Mehr Informationen über die UPS Foundation und ihre philanthropischen und ehrenamtlichen Bemühungen finden Sie unter www.UPS.com/Foundation.

Quelle: www.ups.com

Foto “head”: www.pixabay.com / geralt

Pressemitteilung veröffentlicht am 09.10.2018 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: