Pitney Bowes führt Online-Frankierlösung in Deutschland ein

– SaaS-basierte Frankierlösung mit direkter Verbindung zur Deutschen Post

– Sicherer Druck der Internetmarke direkt auf die Ausgangspost

– Entwicklung der Lösung gemeinsam mit Alpha-Testern optimiert Anwendung

 

Pitney Bowes Inc. (NYSE: PBI), ein globales Technologieunternehmen und Anbieter von Geschäftslösungen in den Bereichen Postbearbeitung, Paket- und Briefversand sowie E-Commerce, hat heute seine erste SaaS-basierte Frankierlösung auf den deutschen Markt gebracht: die SendPro© Mailstation.

Gemeinsam mit seinen Kunden als Alpha-Testern hat Pitney Bowes die SendPro Mailstation entwickelt, um den Versand zu erleichtern, Komplexität zu reduzieren und Kosten zu senken. Auf Basis der Kundenwünsche und Praxiserfahrungen ist so eine innovative Lösung mit preisgekröntem Design entstanden: Die SendPro Mailstation wurde mit dem International Design Award 2019 ausgezeichnet.

Dank direkter Anbindung an das Portal der Deutschen Post AG ermöglicht es die SendPro Mailstation den Nutzern, ihre Post sicher, schnell und einfach mit einer Internetmarke zu frankieren. Die Qualität des Frankiervermerks erfüllt dabei alle relevanten Anforderungen.

Dazu laden Kunden ihre Portokasse mit einem gewünschten Betrag auf und können auf dieses Guthaben über die SaaS-basierte Schnittstelle zugreifen. Das erlaubt ihnen, ihre Poststücke 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zu frankieren. Diese Lösung ist ideal für ein Versandvolumen von einem bis etwa 50 Poststücke pro Tag.

Die permanente Anbindung an die Schnittstelle der Deutschen Post garantiert den Nutzern stets die korrekte und aktuelle Frankierung. Software-Updates laufen vollautomatisch im Hintergrund ab und benötigen kein Eingreifen der Anwender. Manuell angestoßene Updates entfallen.

Die Installation der kompakten Mailstation ist extrem einfach. Ob im Büro oder aus dem Homeoffice, die SendPro Mailstation macht den Versand vollständig unabhängig vom Standort. Es genügt eine WLAN- oder LAN-Verbindung.

Voraussetzung für die Markteinführung ist die enge Kooperation von Pitney Bowes mit der Deutschen Post. Als Premiumpartner pflegen wir eine sehr intensive technologische und vertriebliche Partnerschaft. Geschäftskunden profitieren so von den kombinierten Stärken und dem daraus resultierenden Angebot mit innovativen Produkten und Lösungen.

„Die Mailstation ist eine Revolution auf dem Frankiermarkt. Mit ihr können die Kunden eine Internetmarke der Deutschen Post zuverlässig, schnell und einfach direkt auf Briefumschläge drucken,” sagt Burkhard Heihoff, Geschäftsführer von Pitney Bowes Deutschland. „Wir haben in unserer mehr als hundert Jahre dauernden Unternehmensgeschichte Erfahrung mit dem Versand von Milliarden Postsendungen gesammelt und so einen einzigartigen Überblick darüber erhalten, was den Post- und Paketversand verbessert. Das Ergebnis ist die SendPro Mailstation, inspiriert von unseren Kunden. Sie verbindet unsere Leidenschaft für herausragenden Kundenservice mit technologischer Innovation.“

Die Nutzer der Mailstation werden über den Farb-Touchscreen (4,3 Zoll) mit klaren Informationen geführt. Das aktuelle Guthaben in der Portokasse ist im Display ersichtlich. Die integrierte Waage stellt höchste Präzision und damit exakte Portokosten sicher.

Alpha- und Beta-Tester der Online-Frankierlösung loben die selbsterklärende Anwendung und schätzen das ansprechende Design:

„Wir versenden häufig viele Briefe am Stück. Schulungsunterlagen oder Rechnungen gehören dazu. Die frankieren wir schnell und reibungslos mit der Mailstation“, sagt Erika Schwager, Sales und Marketing, ribeka GmbH. „Besonders angenehm ist die genaue Menüführung über das Touch-Display. Die Portoaufladung geht zügig. Es ist ein schönes, modernes System, das wir auf unseren Tresen stehen haben.“

Julia Leites Fernandez, Geschäftsinhaberin, Julia Leites Illustration sagt: „Für mich erleichtert die Mailstation meine Arbeit ungemein. Bislang verwendete ich Briefmarken für den Versand der Illustrationen an meine Kunden. Jetzt nutze ich die Mailstation jeden Tag und weiß, dass das Porto – insbesondere für meine Großbriefe und Kompaktbriefe – immer stimmt, auch wenn es einmal eine Portoänderung der Deutschen Post geben würde. Der Aufdruck sieht professionell aus und das System macht einen guten Eindruck in meinem Büro.“

Achim Zurmühl, Geschäftsführer der Faromed GmbH Medizintechnik lobt insbesondere die Zuverlässigkeit: “Wir erleben die Mailstation genauso, wie sie uns versprochen wurde: als einfach und selbsterklärend zu bedienen. Sie erfüllt unseren Anspruch nach einer zuverlässigen Frankierlösung. Jeder kommt damit sofort zurecht. Ich bin damit rundum zufrieden. Wir wollen die Mailstation nach dem Test sicher behalten.”

Weitere Informationen zur SendPro Mailstation finden Sie hier und im Kurzvideo.

Quelle: www.pitneybowes.com/de

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.07.2021 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: