Delivery-Experte Seven Senders setzt Expansionskurs fort und eröffnet Büro in Spanien

Die Delivery-Plattform Seven Senders ist weiter auf Expansionskurs: Nach Dependancen in Frankreich, den Niederlanden und Österreich ist das Unternehmen nun auch in Spanien vertreten. Das neue Büro in Madrid wird künftig vom Managing Director Hernando Cuadros Cortes geleitet. Der 56-Jährige bringt umfassende Erfahrung im Logistikbereich mit und war mehrere Jahre als Berater tätig. Zuletzt hat er für die bedeutendsten spanischen E-Commerce-Anbieter Lösungen zum grenzüberschreitenden Versand entwickelt.

Das Nachbarland Frankreich, aber auch die Niederlande, Italien und Deutschland gehören zu den wichtigsten Exportländern Spaniens. Märkte, die auch für Seven Senders sehr relevant sind. Mit einem geschätzten Umsatz von 18,9 Milliarden Euro im Jahr 2020 zählt Spanien zu den wachstumsstärksten E-Commerce-Märkten in Europa. Laut Prognose von Statista erreicht der spanische E-Commerce Markt im Jahr 2025 ein Marktvolumen von 26,2 Milliarden Euro, was einem jährlichen Umsatzwachstum von 6,7 Prozent entspricht. „Die Wachstumsraten zeigen das große Potenzial des spanischen Marktes, das sich in den kommenden Jahren weiter entfalten wird“ ,erläutert Thomas Hagemann, Gründer und Co-CEO von Seven Senders.„Analog zu anderen europäischen Märkten wollen wir diese Entwicklung nutzen, um gemeinsam mit den Händlern vor Ort zu wachsen und für Endkunden ein optimales Liefererlebnis zu schaffen.“

Bereits im vergangenen Jahr konnte das Paketversandvolumen der Delivery-Plattform um 79 Prozent gesteigert sowie namhafte Kunden gewonnen werden. Mit der Standorteröffnung in Spanien setzt das Unternehmen sein Wachstum fort und erzielt weitere Erfolge in puncto Internationalisierung. „Der grenzüberschreitende E-Commerce hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Vor diesem Hintergrund wachsen wir weiter mit dem Markt und möchten Online-Händler bei der Expansion und beim Erschließen neuer Märkte unterstützen“, sagt Hagemann. Für Cross-Border-Delivery heißt das: Es müssen je nach Land sehr unterschiedliche Erwartungen hinsichtlich der Lieferoptionen und Zahlmethoden berücksichtigt werden. Seven Senders arbeitet deshalb in jedem Zielland mit Carriern zusammen, die die landestypischen Lieferpräferenzen perfekt umsetzen – so auch in Spanien.

„Wir freuen uns, mit Hernando Cuadros Cortes einen erfahrenen Experten für E-Commerce und Vertrieb gewonnen zu haben. Somit können wir jetzt mit unserem Büro in Madrid voll durchstarten. Der spanische Markt bietet Seven Senders die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen und unser Wachstum weiter voranzutreiben“, resümiert Hagemann.

Quelle: www.sevensenders.com

Foto “head”: Das neue Büro in Madrid wird künftig vom Managing Director Hernando Cuadros Cortes geleitet

Pressemitteilung veröffentlicht am 17.11.2020 in News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: