Druckereien begegnen schwierigen Marktbedingungen durch Einführung von neuen Produkten und Dienstleistungen

Der diesjährige drupa Spotlight-Bericht mit dem Titel „Strategische Entscheidungen in einem wettbewerbsorientierten und konvergierenden Markt“ wird im Mai veröffentlicht. In einer Umfrage (die vor dem Ausbruch des Coronavirus durchgeführt wurde) beschrieben über 500 Druckereien und fast 200 Zulieferer die Herausforderungen und Erfolge bei der Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen. Für viele in der Branche kann die Erholung von der Coronavirus-Rezession durchaus solche Einführungen erforderlich machen, sodass ein Blick darauf geworfen werden sollte, wie dies am besten geschehen kann.

In den meisten Marktsektoren und den meisten Regionen herrschen schwierige Bedingungen. Was die Lieferanten betrifft, so sind diese nur so gesund wie ihre Kunden, und auch sie müssen auf die rückläufigen Marktaussichten für traditionelle Produkte und Dienstleistungen reagieren. Für viele muss die Antwort – zumindest teilweise – darin bestehen, neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen.

“Commodity Printing wird überstrapaziert, entfernen Sie sich davon oder Sie können dichtmachen.“ Akzidenzdruckerei, Südafrika

Etwa 60 % der Druckereien haben in den letzten vier Jahren bedeutende neue Produkte oder Dienstleistungen auf ihren bestehenden Märkten eingeführt. Etwa die Hälfte der Einführungen war erfolgreich, und nur sehr wenige gingen schief. Die Diversifizierung der Produkt- bzw. Dienstleistungspalette und die Gewinnung neuer Kunden wurden als die wichtigsten Vorteile genannt. Was die Nachteile anbelangt, so berichteten die meisten, dass die Markteinführungen zu viel Zeit und andere Ressourcen in Anspruch nahmen und oft weit hinter dem Zeitplan zurückblieben.

Etwa 30 % der Druckereien waren in neue Marktsegmente eingestiegen. Dies ist eindeutig eine schwierigere Herausforderung, und die Ergebnisse spiegeln dies wider mit ca. 40% der Einführungen, die gut liefen (im Vergleich zu 54% für bestehende Märkte).

Was die Zulieferer betrifft, so haben etwa 80 % in den letzten vier Jahren neue Produkte/Dienstleistungen eingeführt. Die Ergebnisse waren deutlich besser, je größer das Unternehmen war, mit einer Erfolgsquote von 40% für die kleinsten Anbieter bis zu 80% für die größeren. Die größten Vorteile waren die Diversifizierung und die Gewinnung neuer Kunden. Die bei weitem deutlichsten Probleme waren verspätete Markteinführungen und die Inanspruchnahme zu vieler Ressourcen. Auch der Aufbau der richtigen Vertriebskanäle war häufig eine Herausforderung.

Vor dem Ausbruch des Coronavirus wollten 76% der Druckereien und 85% der Lieferanten in den nächsten vier Jahren entweder definitiv oder möglicherweise neue Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt bringen. Das bedeutet zweifellos Investitionen, wobei die Digitaldrucktechnologie gefolgt von der Weiterverarbeitung die beliebtesten Zielmärkte für Druckereien sind.

Der Bericht wird vier wichtige Lehren daraus ziehen, wie man bei der Einführung neuer Produkte oder Dienstleistungen am erfolgreichsten ist:

  • Die Einführung neuer Dienstleistungen und Produkte erfordert geeignete, gut vorbereitete Prozesse
  • Sorgfältige Auswahl und Entwicklung ist unerlässlich – keine reflexartigen Reaktionen
  • Planen Sie konservativ – erwarten Sie Verzögerungen und Komplikationen
  • Seien Sie realistisch – kontrollieren Sie Ihre Erwartungen

Diese beiden Zitate von Panel-Teilnehmern unterstreichen die Fazits:

“Die wichtigste Lektion war es, Pläne zu definieren, die sich an die raschen Veränderungen der Markt- und Kundenanforderungen anpassen können. Die Herausforderung besteht darin, durch die Einführung neuer Produkt- oder Dienstleistungsbereiche zu wachsen, während die bestehenden beibehalten werden.“ Verpackungsdrucker, Puerto Rico

“Die Umstellung von Print auf Print + Digital ist für das Überleben der grafischen Industrie unerlässlich. Die Kunden warten nicht. Wenn Sie die von ihnen gewünschte Dienstleistung nicht erbringen können, werden sie Sie verlassen, weil ein Konkurrent, der sich anpassen und neue Dienstleistungen entwickeln konnte, den Markt erobern wird.” Kommerzieller Marktanbieter, Frankreich

Der vollständige Bericht in englischer Sprache wird Ende Mai veröffentlicht und unter www.drupa.de zum Verkauf angeboten. Die Kurzfassung wird kostenlos in Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch erhältlich sein.

Quelle: www.drupa.de

Foto “head”: 123RF / Brian Jackson

Pressemitteilung veröffentlicht am 27.04.2020 in Drucklösungen, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: