Spatenstich bei LIDL Dänemark

Mit dem ersten Spatenstich als symbolischem Auftakt begannen am 27. Mai 2019 die Bauarbeiten zu dem Vanderlande Hochregallager im Lidl Logistikzentrum in Køge.

Der zum damaligen Zeitpunkt amtierende dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen, die stellvertretende Bürgermeisterin von Køge Mette Jorsø sowie Lidl Dänemark Geschäftsleitungsvorsitzender Dirk Fust führten gemeinsam mit einer Gruppe von Kindern aus der Region den Spatenstich durch.

Am Standort Køge entsteht ein Automated Case Picking-System (ACP) bestehend aus einem hochmodernen Kommissioniersystem sowie einem vollautomatisierten Paletten-Hochregallager. Das Kommissioniersystem, das in Form eines Shuttle-Lagers konzipiert ist, wird in das bestehende Lager in Køge integriert. Das Paletten-Hochregallager mit einer Fläche von 6.400 m² wird in Silobauweise an die Bestandshalle angebunden.

Insgesamt wird das System von Vanderlande sehr platzsparend die automatische Kommissionierung von Filialpaletten sowie den Palettennachschub übernehmen. Dies ermöglicht es Lidl zukünftig, die Durchlaufzeiten zu senken sowie die Qualität der Filialpaletten im Distributionszentrum Køge weiter zu verbessern.

Die unter dem Fokus der Ergonomie gemeinsam durch Lidl und Vanderlande entwickelten Kommissionierarbeitsplätze bieten ein hochergonomisches Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter.

Ministerpräsident lobt ergonomische Arbeitsplätze

Im Anschluss an den Spatenstich besichtigte der dänische Ministerpräsident das ACP-System und zeigte sich begeistert, dass Lidl und Vanderlande dank der hochergonomischen Arbeitsplätze das Wohl der Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen, indem sie ein besseres Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter geschaffen haben.

Bei den im System verbauten Arbeitsplätzen wurde von Vanderlande und Lidl viel Wert auf die Details gelegt. Eingehende Analysen der Arbeitsplatzergonomie – auch unter Zuhilfenahme von speziellen Testanzügen, um die möglichen körperlichen Belastungen der Mitarbeiter zu prüfen – wurden von Spezialisten beider Unternehmen durchgeführt. Gemeinsam wurde so ein Arbeitsplatz entwickelt, der den hohen ergonomischen Anforderungen gerecht wird.

„Wir sind sehr stolz, dass die gemeinsamen Bemühungen von Lidl und Vanderlande, moderne, ergonomische Arbeitsplätze zu errichten, im Rahmen dieser Feierlichkeiten ebenfalls gewürdigt wurden“, freut sich Christian Grimm, Key Account Manager bei Vanderlande.

Neueste Shuttle-Version

Als Shuttle kommt mit dem ADAPTO 3.0 die neueste Shuttle-Serie von Vanderlande zum Einsatz. Die Shuttles transportieren die in Behältern gelagerten Einzelhandelskolli multidirektional über verschiedene Gassen und Ebenen zu vorgelagerten Liften, die wiederum direkt mit den Kommissionierarbeitsplätzen verbunden sind. Die Sequenzierung für den optimalen Bau der Filialpaletten erfolgt bereits im ADAPTO-Lager. Aufwändige Fördertechnik, Sequenzierpuffer und Pufferstrecken werden so minimiert oder sogar gänzlich vermieden. Dies spart Investitionskosten und vor allem Platz im Vergleich zu ähnlichen Konzepten.

Perfekte Partner

Das System wird gemäß der aktuellen Planung Mitte 2021 die Versorgung der dänischen Filialen in Sjælland und der Region Kopenhagen übernehmen. Lidls Ziel ist es, die Arbeitsergonomie deutlich zu verbessern, sowie die Logistikprozesse in Dänemark noch effizienter zu gestalten. Daher ist für Lidl die ACP-Anlage in Dänemark ein wichtiger Meilenstein und wird als wichtiger Bestandteil in der Automatisierung der Distributionszentren gesehen.

Getrieben von hohen Ansprüchen an Technologie und tragfähigen Zukunftsvisionen bilden beide Unternehmen zusammen ein perfektes Team, um diese Visionen in die Tat umzusetzen.

Kommissionierlösungen von Vanderlande für den Lebensmittelhandel werden inzwischen von diversen Lebensmittel-Einzelhändlern wie Leclerc in Frankreich, Albert Heijn in den Niederlanden oder EDEKA in Deutschland eingesetzt.

Von links: die stellvertretende Bürgermeisterin von Køge Mette Jorsø, der ehemalige dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen und Lidl Dänemark Geschäftsleitungsvorsitzender Dirk Fust

Quelle: www.vanderlande.com

Foto “head”: Der ehemalige Ministerpräsident (rechts) an einem der ergonomischen Arbeitsplätze

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 16.10.2019 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: