Head
Twitter Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
November 2010
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Canon stellt Entwicklern eine neue offene Plattform zur Verfügung: MEAP Web

Mit MEAP Web will Canon die Entwicklung von Anwendungen für Multifunktionssysteme über einen Web-Service erleichtern. Entwickler und Unternehmen können damit unabhängig ihre eigene Software erstellen und beispielweise die neuen Canon imageRUNNER ADVANCE Systeme schnell, flexibel und kostengünstig in die Arbeitsabläufe der Endanwender integrieren. Außerdem können sie die Entwicklungszeiten wesentlich verkürzen, da die Applikation auf einem lokalen Server installiert wird.

Die Einführung von MEAP (Multifunctional Embedded Application Platform) war ein wichtiger Schritt für die ganze Branche. Seit der Vorstellung im Jahr 2003 sind bereits mehr als 100.000 MEAP-Anwendungen bei Kunden im EMEA-Raum im Einsatz. Neben dem kontinuierlichen Ausbau dieser erfolgreichen Plattform bietet Canon Entwicklern mit der Präsentation von MEAP Web jetzt noch mehr Flexibilität.

MEAP Web ist eine offene Plattform, die Entwicklern im Rahmen von Canons “Business Solutions Development Programme” (BSDP) zur Verfügung gestellt wird. Nach der Anmeldung erhalten die Anwender gegen Zahlung einer Gebühr Zugriff auf das MEAP-Web-Software-Entwicklerpaket*. Danach können sie die Plattform uneingeschränkt zur Entwicklung und Verteilung von MEAP-Web-Anwendungen nutzen.

John Hitchins, IS-Leiter des englischen Managed-Print-Services-Unternehmens M2 Digital, sagt: “Wir freuen uns sehr, mit Canon auf dieser neuen, offenen Plattform mit MEAP-Anwendungen arbeiten zu können. Dadurch erhalten wir eine bisher unbekannte Flexibilität bei der Lieferung individueller Scanning-Programme und deutlich mehr Kunden-Feedback.”

Dank der Verfügbarkeit auf einem Server können die Anwendungen in lediglich zwei oder drei Monaten erstellt werden. Dadurch verkürzen sich die Entwicklungszyklen im Vergleich zum normalen Zeitraum von neun bis zehn Monaten erheblich. Mit MEAP Web erhalten die Entwickler auch die notwendige Flexibilität zur unabhängigen Erstellung einer eigenen Anwendung ohne Einbeziehung von Canon.

MEAP Web bietet allen Entwicklern und Unternehmen unabhängig von ihrem Hintergrund oder ihrer Größe die Möglichkeit zur Erstellung einer eigenen Lösung im Rahmen ihrer Markt- oder Geschäftsanforderungen. Auf der leistungsstarken Plattform dienen Standard Web Services und HTML als Protokolle für die Kommunikation zwischen der auf dem Server installierten Anwendung und dem Multifunktionssystem. Dadurch werden die Entwicklungskosten gering gehalten, weil die Kompetenz bei den obigen Technologien weitestgehend vorhanden ist und keine hochspezialisierten Entwickler benötigt werden.

Für die Vertriebspartner von Canon ist MEAP Web eine zusätzliche Einnahmequelle, weil sie ihren Kunden individuelle Lösungen anbieten können, die genau ihrem Bedarf entsprechen oder die Anforderungen von Nischenmärkten erfüllen. Dazu benötigt der jeweilige Partner lediglich minimale und kostengünstige Ressourcen, weil alle MEAP-Web-Anwendungen lizenzfrei sind und in Echtzeit ablaufen.

Mark Altman, Vorstandsvorsitzender der englischen Firma Altman Integrated Technologies plc, einem Anbieter hochwertiger Druck- und Kopierverwaltungs-Lösungen, meint dazu: “Dank MEAP Web können wir unseren Kunden die richtigen Anwendungen kostengünstig anbieten. Gleichzeitig kommen wir alle in den Genuss weiterer Vorteile wie Kosteneinsparungen durch die Reduzierung von Systemen, Abfallvermeidung und Produktivitätsverbesserungen aufgrund von zuverlässigen, bedarfsgerechten Druckverfahren, die sich ideal für flexible und belastete Arbeitsbereiche eignen.”

Mark Kreß, Product Manager Office Solutions bei Canon Deutschland erläutert: “Canon hat diesen Sektor bereits 2003 revolutioniert, als MEAP als intelligente Plattform für Multifunktionsdrucker vorgestellt wurde. Mittlerweile hat sie sich zu einer der wichtigsten Technologie-Innovationen auf dem Markt der Büromaschinen entwickelt. Unser nächster Schritt bestand nun darin, für mehr Flexibilität zu sorgen, damit unsere Partner und Kunden schnell und problemlos Anwendungen erstellen können, die über MEAP Web einen Mehrwert für die eigenen Geschäfte schaffen.” Partnerschaften seien schon immer entscheidend bei der Entwicklung aller Produkte und Leistungen von Canon gewesen. Daher sei es erfreulich, dass Canons Partner jetzt über eine vollkommen offene Plattform verfügen würden, auf der sie MFP-Anwendungen zu geringen Kosten schnell entwickeln könnten.

Kreß weiter: “Auf der Canon EXPO 2010 konnten wir anhand einiger fantastischer Beispiele schon erkennen, wie MEAP Web zur Verbesserung der Geschäftsabläufe genutzt werden kann. So ist mScan beispielsweise ein MEAP-Web-Programm, das mobile Geräte wie iPhone, iPad und Android-Telefone zum Scannen oder Drucken mit dem Multifunktionssystem verbindet. Eine weitere vorgestellte Anwendung war das abgesicherte E-Mail-Lieferprogramm der Schweizer Post. Dabei erhalten Privatpersonen die Möglichkeit, Dokumente mit MEAP Web IncaMail zu scannen und statt mit der Standardpostversendung sicher über IncaMail zustellen zu lassen. Diese ersten praktischen Lösungen sind nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was Entwickler in sehr kurzer Zeit und bei minimalen Kosten erreichen können.”

MEAP Web steht jetzt nach Anmeldung unter http://www.canon-europe.com/bsdp im gesamten europäischen EMEA-Raum zur Verfügung.

* Die Nutzung von MEAP Web kostet für BSDP-Premium-Mitglieder einmalig 1.000 Euro (ohne Mwst.). Darin enthalten sind die MEAP Web Tools, Schulung auf Web-Basis und Zugriff auf Testgeräte am Sitz von Canon Europe. Die Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft betragen jährlich 1.000 Euro (ohne Mwst.) und umfassen zehn Support-Telefonate.

Quelle: www.canon.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 24.11.2010 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen