DHL Express erweitert Flugzeugflotte um zwei Maschinen von SmartLynx Airlines

– Unternehmen geben neue Partnerschaft bekannt

– SmartLynx Malta unterstützt die Express Division von Deutsche Post DHL Group mit zwei Frachtmaschinen des Typs Airbus A321-200

– Bei den kraftstoffeffizienten Flugzeugen handelt es sich um die technisch modernsten und umweltfreundlichsten Modelle ihrer Klasse

DHL Express, der weltweit führende Anbieter für Expressdienstleistungen, und SmartLynx Malta geben die Unterzeichnung einer neuen Kooperationsvereinbarung bekannt. Im Rahmen der Partnerschaft wird die europäische Flugzeugflotte von DHL um zwei kürzlich umgerüstete Frachtmaschinen vom Typ Airbus A321-200 erweitert.  Bei den technisch modernsten Schmalrumpfflugzeugen handelt es sich um die kraftstoffeffizientesten Modelle ihrer Klasse. Durch den weiteren Ausbau der Flottenkapazität reagiert DHL Express auf die weiterhin weltweit steigende Nachfrage nach Express-Logistik bei gleichzeitiger Verbesserung der CO2-Bilanz.

SmartLynx gehört zur Avia Solutions Group, der größten Unternehmensgruppe im Luft- und Raumfahrtsektor in Zentral- und Osteuropa, und besitzt umfassende Erfahrung mit dem Betrieb der A321-Flugzeugfamilie. Für die maltesische Tochtergesellschaft von SmartLynx markiert die Vereinbarung einen neuen Meilenstein bei ihrem Eintritt in den Frachtmarkt.

„DHL versteht sich als globaler Vordenker der Branche, so auch bei der Einführung einer neuen Generation an umgerüsteten Frachtmaschinen“, erklärt Geoff Kehr, Senior Vice President Global Air Fleet Management bei DHL Express. „Die kontinuierliche Modernisierung unserer Flotte mit den effizientesten und zuverlässigsten Frachtflugzeugen ist für unseren Erfolg von entscheidender Bedeutung. Mit der Entwicklung und der gelungenen Implementierung des A330-300P2F haben wir unsere führende Position bereits unter Beweis gestellt. Daher ist es eine logische Konsequenz, dass wir unsere globale Frachterflotte nun auch um die kleinere A321-Familie ergänzen.“

Die Partnerschaft ist ein bekräftigendes Zeichen für das Ansehen von SmartLynx Malta in der Luftfahrtindustrie und seine Unterstützung bei der steigenden Nachfrage nach Luftfrachtkapazitäten.  Angesichts des steigenden Versandbedarfs an E-Commerce Waren und sehr wichtiger Schutz- und Medizingütern sind zusätzliche Frachtflüge erforderlich. Der kraftstoffeffiziente Airbus A321-200 stößt wesentlich weniger CO2 aus als vergleichbare Frachtermodelle seiner Klasse.  Mit der Investition in diese Flugzeuge unterstreicht SmartLynx Malta sein Engagement für einen saubereren und nachhaltigeren Luftfrachttransport.

„Wir freuen uns über den neuesten Zuwachs in unserem Kundenportfolio. Mit den zwei Frachtmaschinen unterstützen wir unseren Partner DHL bei der Bewältigung der wachsenden Nachfrage nach Luftfracht“, berichtet Zygimantas Surintas, CEO von SmartLynx Malta. „Wir danken dem gesamten DHL-Team herzlich für sein Vertrauen darauf, dass wir sowohl gewillt als auch in der Lage sind, mit der Bereitstellung hochwertiger Produkte alle Erwartungen zu erfüllen. Diese Entwicklung ist ein wichtiger Meilenstein für unseren künftigen Strategieplan. Starke Partnerschaften mit führenden Lufttransportgesellschaften wie DHL sind für den weiteren sauberen und nachhaltigen Ausbau unseres Geschäfts von zentraler Bedeutung.“

SmartLynx Malta plant die Einführung von zwei zusätzlichen A321F bis Ende 2021 sowie von bis zu vier weiteren Maschinen bis Ende 2022, und verfolgt damit das Ziel, innerhalb der kommenden drei Jahre zu einem der größten Transportunternehmen im Schmalrumpfflugzeugbereich zu werden.

Quelle: www.dpdhl.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 24.02.2021 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: