Kodak Alaris aktualisiert INfuse Solution, um „Capture at the Edge“ noch effizienter zu machen

Kodak Alaris hat seine ausgezeichnete INfuse Smart Connected Scanning Solution erweitert. Der globale Anbieter für Informationserfassung hat die INfuse-Infrastruktur um die Unterstützung von Windows Server 2019 ergänzt und drei neue Flachbett-Erweiterungen eingeführt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen nun, als Reaktion auf die Kundennachfrage nach Zugangskontrolle und Benutzerauthentifizierung, einen Kartenleser an.

Die Aktualisierungen sollen die Einführung von ‘Capture at the Edge’ weiter vorantreiben, was bedeutet, dass Dokumente an dem Punkt gescannt werden, wo sie ins Unternehmen gelangen. Mitarbeiter in einer Bankfiliale, einem Versand- und Empfangsbereich oder an entfernten Standorten können so, Dokumente sofort erfassen und die Daten sowie Informationen nahtlos in den digitalen Geschäftsprozess integrieren. Dies spart Geld, ermöglicht schnellere Durchlaufzeiten und gewährleistet eine bessere Einhaltung der Datenschutzanforderungen.

„Die INfuse-Plattform bietet Partnern und Endbenutzern enorme Möglichkeiten zur Automatisierung von Arbeitsabläufen durch die nahtlose Anbindung der Dokumentenerfassung an bestehende Geschäftssysteme und die Cloud“, so John Blake, Senior Vice President Marketing & Products für die Alaris Division von Kodak Alaris. „Durch das Hinzufügen neuer Funktionen differenzieren wir INfuse weiter und ermöglichen es unseren Partnern, Kundenbeziehungen zu vertiefen und neue Geschäftsfelder zu erschließen.“

Zukunftsweisende Lösung

INfuse wurde im September letzten Jahres auf den Markt gebracht und hat sich inzwischen fest als eine zukunftsweisende Technologie etabliert, die das Potenzial hat, den Markt für Informationsmanagement tiefgreifend zu beeinflussen. Laut IDC* „war eines der interessantesten Modelle, das im Jahr 2019 auf den Markt kam, der Scanner INfuse AX von Kodak Alaris. . . Dies ist ein einzigartiges Angebot und könnte ein Indikator für die Zukunft des Scan-Marktes sein. . .“

Darüber hinaus beschrieb Keypoint Intelligence – Buyers Lab INfuse als “eine bahnbrechende Lösung” und zeichnete es Anfang des Jahres mit dem Preis für herausragende Innovationsleistungen aus. INfuse kombiniert Software und Scanner von Kodak Alaris mit der Anwendung eines Vertriebspartners, um es Endbenutzern zu ermöglichen, Inhalte einfach und direkt in einen Geschäftsprozess zu integrieren. Kodak Alaris hat die Unterstützung von Windows Server 2019 zu seiner partnerzentrierten, cloudverbundenen Scan-Plattform hinzugefügt, die auch mit Amazon, Alibaba und Microsoft Azure funktioniert. Die Erweiterung der INfuse-Infrastruktur zur Unterstützung von nicht-öffentlichen Cloud-Umgebungen ermöglicht es den Partnern, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln.

Die neuen integrierten Reisepass-, A4-Legal- und A3-Flachbettscanner bieten Endbenutzern mehr Flexibilität bei der Erfassung von verschiedensten Dokumententypen, wie z. B. Ordner, Bücher, gebundene Materialien oder brüchige und größere Vorlagen, die nicht durch den Scanner geführt werden können.

Das neue Kartenleser-Zubehör, einschließlich der Unterstützung für ausgewählte Lesegeräte von Drittanbietern, bietet ein einfaches Verfahren zur Authentifizierung von Benutzern. Diese neue Funktionalität trägt den Bedenken der Kunden in Sachen Datenschutz, Nachweiskette und Sicherheit Rechnung. Benutzer können sich mit ihrem Mitarbeiterausweis am Scanner authentifizieren und ihre Aufgaben, gemäß den ihnen zugewiesenen Berechtigungen, ausführen.

INfuse in Aktion – Nutzer profitieren von den Vorteilen des intelligenten, vernetzten Scannens

Mehrere ISVs und Lösungsanbieter liefern INfuse jetzt an Endbenutzer aus.

  • Xenith Intelligent Workplace Services arbeitet mit Kodak Alaris zusammen, um eine vorkonfigurierte Scan@Home Solution für Remote-Mitarbeiter zu entwickeln, die auf INfuse aufbaut.
  • Integrated Document Technologies (IDT) arbeitet mit Retarus und Kodak Alaris zusammen, um eine vollständig integrierte, einfach zu bedienende „Scan-to-Fax“-Solution anzubieten. Durch das mit dem Netzwerk verbundene Angebot entfallen die monatlichen Gebühren für eine dedizierte Telefonleitung sowie die Kosten für Wartung, Per-Klick und Verbrauchsmaterialien.
  • Weitere Partner von Kodak Alaris entwickeln Lösungen für Branchen wie Gesundheitswesen, Regierung und Logistik.

Quelle / Weitere Informationen: https://www.alarisworld.com

* IDC, Marktanteile von Dokumenten-Imaging-Scannern in Nordamerika, 2019: Mehr Wettbewerb mit besserem Preis-Leistungs-Verhältnis, Dok. Nr. US46251920, Mai 2020

Pressemitteilung veröffentlicht am 15.09.2020 in DMS / ECM, Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: