Mehr Investitionen in digitale Lösungen anstatt in schwere Eisen

Generationswechsel beim Druckspezialisten Elanders GmbH

Die Megatrends sind längst in der Druckbranche angekommen, haben Veränderungen markiert und den Arbeitsalltag neu geprägt. Unter dem Einfluss der großen Treiber stellen sich Unternehmen den grundlegenden Herausforderungen. Auch die Elanders GmbH widmet sich intensiv den Zukunftsthemen. Und geht mit dem Generationswechsel in der Geschäftsführung den nächsten wichtigen Schritt: Sven Burkhard und Christopher Sommer haben am 1. Januar 2020 gemeinsam den Führungsstab übernommen. Der bisherige Geschäftsführer Peter Sommer steht als Berater auch weiterhin dem Unternehmen zur Verfügung.

Von Digitalisierung bis E-Commerce: Viele Geschäftsbereiche verlagern sich zunehmend auf den Bildschirm. Kunden sind zunehmend digital anzutreffen, sie wünschen sich individuell zugeschnittene Shop-Systeme. „Wir stehen jetzt vor der vermutlich größten Herausforderung – nämlich der Frage, was in Zukunft überhaupt noch gedruckt wird“, sagt Sven Burkhard. Welcher Bereich im Printgeschäft wird dominieren und weiterhin wachsen? Wie wird sich das digitale Mindset entwickeln? Welche Bedeutung kommt mehr und mehr dem Onlinemarketing zu? Und welche Produktfelder wird es bald schon gar nicht mehr geben? Die Elanders GmbH mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart hat jeher die Veränderungen in der Druckindustrie nicht nur angenommen, sondern konstruktiv mitgestaltet. Als Betrieb an der Spitze der Branche will das Unternehmen daher nicht nur die passenden Antworten finden, sondern auch eine ganze Reihe an ergänzenden Kundenvorteilen generieren. Burkhard: „Eine neue Generation an Kunden ist herangewachsen – daher ist es auch an der Zeit für eine neue Generation in der Elanders-Geschäftsführung.“

Sichtbare Erfolge erzielt

Der 34-jährige Burkhard bringt nicht nur Erfahrungen aus einer der größten europäischen Onlinedruckereien „Flyeralarm“ mit, sondern hat sich in den letzten drei Jahren auch als Geschäftsführer der Schmid Druck + Medien GmbH bewiesen und sichtbare Erfolge erzielt. In dem ursprünglich inhabergeführten Betrieb in Kaisheim (Bayern) hat er bereits einen gelungenen Generationswechsel und den digitalen Umbau durchgeführt. Bei der Elanders GmbH ist er für den kompletten kaufmännischen Bereich zuständig. Im Zuge der neuen Aufgaben hat er auch die weltweite Verantwortung im Amt als Vorstand der Elanders Print & Packaging innerhalb der Elanders Gruppe übernommen. „Das Zwischenmenschliche steht für mich im Fokus“, sagt der neue Geschäftsführer. Er will auf optimierte interne Strukturen setzen und auf eine feste Vertrauensbasis quer über die Hierarchieebenen hinweg. „Ich möchte die Menschen im Unternehmen dazu bewegen, selbst zu denken und zu entscheiden – im Sinne der Firmenphilosophie, der wirtschaftlichen Ziele und der Zukunftsausrichtung.“

Digitale Lösungen und smarte IT-Leistungen

Auch der 31-jährige Christopher Sommer will im neuen Duo strategisch clevere Weichen stellen. Er verantwortet als neuer Geschäftsführer den Bereich Technik und sieht spannende Themen für die nächsten Jahre: „Wir wollen nicht nur in schweres Eisen und in Maschinen, sondern auch in digitale Lösungen und smarte IT-Leistungen investieren.“ Die Elanders GmbH wird dabei weiterhin Druckspezialist bleiben. „Ich gehe mit großem Respekt an die neuen Aufgaben heran – jedoch ohne Angst, schließlich bin ich schon sehr lange in der Firma und trage hier Verantwortung.“ Er freut sich auf die zusätzlichen administrativen Themen und die innovativen Technologien. Für Christopher Sommer ist das Thema interne Kommunikation sehr wichtig – als Mitglied einer jüngeren Generation will er einen offenen Führungsstil leben, sich vor wichtigen Entscheidungen immer wieder auch die Meinungen seiner Mitarbeiter einholen, die Menschen noch mehr als Teil des Unternehmens mitnehmen und einbinden.

Das neue Duo steht demnach nicht nur für eine neue Führungskultur im Betrieb, sondern teilt auch verschiedene Visionen: Die Elanders GmbH will sich zukünftig breiter aufstellen, zusätzliche Branchen bedienen und sich auf neue Märkte fokussieren. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, auch zukünftig die Schlagzahl in der Druckbranche vorzugeben und als Vorreiter im Print-Business zu fungieren.

Verjüngungskur und neue Führungskultur

Über die Verjüngungskur freut sich auch Peter Sommer. „Ich bin fit genug und könnte noch weiter machen, doch der richtige Zeitpunkt hat etwas mit Intuition und Bauchgefühl zu tun“, erklärt der ausgeschiedene Geschäftsführer. Ihm sei es wichtig gewesen, sich rechtzeitig über die Generationsübergabe Gedanken zu machen, alles in die Wege zu leiten und vorzubereiten. Er schätzt die ruhige und sympathische Art von Sven Burkhard, hat erlebt, dass „der smarte und ehrliche Typ“ gut bei Kunden und Mitarbeitern ankommt und emotionale Verbindungen zu den Menschen herstellt. Dass sein Sohn Christopher nun in die Führung einsteigt, macht Peter Sommer stolz: „Er hat im Betrieb schon viel Erfahrung gesammelt und bringt versiertes technische Knowhow und Organisationstalent mit. Er kennt sich nicht nur mit Abläufen und Prozessen bestens aus und balanciert die technischen Kapazitäten, sondern hat auch einen sehr guten Draht zum Betriebsrat.“

Zwei junge Männer auf Wellenlänge, die ein konstruktives Verhältnis pflegen, sich hervorragend verstehen, eigene Verantwortungsbereiche haben und enge Abstimmungen an bestimmten Schnittstellen vollziehen – das erscheint als ideale Lösung für die Elanders GmbH. „Sven und Christopher können menschlich gut miteinander, da lag es auf der Hand, dass die Wahl auf die beiden fiel. Ich bin davon überzeugt, dass sie sich gut ergänzen und wir mit ihnen einen hervorragenden Grundstock für die weitere Entwicklung von Elanders gelegt haben“, bestätigt Peter Sommer. Dass das neue Duo in der Geschäftsführung hervorragend funktionieren wird, davon ist er vollständig überzeugt. Weder Eitelkeiten noch Befindlichkeiten stünden der Zusammenarbeit im Wege. Die Unterschiede der Personen seien ein echter Mehrwert für die harmonische Teamarbeit – und auch, dass jeder seinen eigenen Zuständigkeitsbereich verantwortet. „Von den Mitarbeitern wurde dieser Generationswechsel sehr positiv aufgenommen. Viele fragten sich ja schon: Was kommt, wenn der Sommer geht? Jetzt sehen alle, dass der Betrieb in vertrauensvollen Händen liegt.“

Quelle: www.elanders.com

Foto “head”: Peter Sommer (Mitte) hat den Führungsstab der Elanders GmbH an Christopher Sommer (links) und Sven Burkhard (rechts) übergeben. Bild: Wosilat Fotografie 

Pressemitteilung veröffentlicht am 03.01.2020 in Drucklösungen, News (In- und Ausland), Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: