Tanker oder Schnellboot?

Ulrich Nolte, Geschäftsführer der GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH, verfasst Beitrag für europäisch engagierte Logistikorganisation

Heißt größer besser? Sind Logistikriesen generell die besseren KEP-ler? Und zeigt sich das besonders in den Peak Seasons? Für Ulrich Nolte, Geschäftsführer der GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH, ist Letzteres eine Detailfrage. GO! ist zwar u. a. dank seines ganzjährigen 24/7-Service bestens auf die Herbst- und Weihnachtszeit vorbereitet. Aber Ulrich Nolte geht es in seinem aktuellen Beitrag für einen Reader des „Club of Logistics” um grundsätzliche Unterschiede zwischen „großen” und „kleineren” Anbietern – z. B. den Zusammenhang von Firmenstrukturen und wirklichem Leistungsspektrum. Und am Ende wird klar: Man ist auf Augenhöhe mit den globalen Generalisten und es zählt eine Mischung aus standardisierten Prozessen für die breite Masse und maßgeschneiderten Logistiklösungen.

Engagement für gewinnbringendes Image

Der „Club of Logistics” ist Impulsgeber und Vertreter der Logistikindustrie gegenüber Politik und Gesellschaft. Neben Tagungen setzt der Club auf das Engagement seiner Mitglieder, um das Image der europäischen Logistikindustrie weiter zu verbessern. „Club of Logistics”-Mitglied Ulrich Nolte trägt unter anderem mit seinen schriftlichen Statements dazu bei. Jüngstes Beispiel: sein Plädoyer für Logistikspezialisten wie GO! im Rahmen einer Gegenüberstellung von inhabergeführten Logistikern und Konzernen.

Objektive Betrachtung von Stärken und Schwächen

Dieser Beitrag hat vor allem aus einem Grund Gewicht: GO! Geschäftsführer Ulrich Nolte hat seine 25 Jahre Logistikerfahrung in verschiedenen Unternehmen gesammelt. Große Tanker waren ebenso darunter wie wendige Schnellboote. Kurz, er kennt sich in mehr als einer Logistikwelt aus. Und die Schlüsse, die er aus seinen Analysen zieht, sind wie der Claim von GO!: Alles außer_gewöhnlich.

Quelle: www.general-overnight.com

Foto “head”: Ulrich Nolte, Geschäftsführer GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH

Der Reader „Logistik – die unterschätzte Zukunftsindustrie” ist am 18. Oktober 2019 erschienen im: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH.

P-H. Voß (Hrsg.): Logistik – die unterschätzte Zukunftsindustrie. Strategien und Lösungen entlang der Supply Chain 4.0. 2., völlig neu gestaltete Auflage 2020. ISBN 978-3-658-27317-0

Pressemitteilung veröffentlicht am 03.12.2019 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: