Jubiläum: 70 Jahre Postamt Christkindl

Beliebtestes Postamt Österreichs öffnet zu Weihnachten wieder seine Türen – jährlich mehr als 1,8 Mio Sendungen und bis zu 100.000 Besucher

Weihnachten naht – und damit heißt es bereits zum 70. Mal „Türen auf“ für das bei Jung und Alt sowie im In- und Ausland beliebte Weihnachtspostamt: das Postamt Christkindl. Tausende Besucher können ab heute im Sonderpostamt wieder ihre ganz persönlichen Weihnachtsgrüße abgeben. Insgesamt werden rund 1,8 Mio Sendungen über das Postamt Christkindl geleitet – darunter auch Wünsche von Kindern aus aller Welt, die auf ihre Zuschriften Antworten direkt aus dem Weihnachtspostamt erhalten.

ÖFFNUNGSZEITEN

Das Postamt Christkindl ist in der Zeit von 29. November 2019 bis 6. Jänner 2020 täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ausnahmen:

29.11.2019 (10.30 bis 17.00 Uhr)
24.12.2019 (09.00 bis 12.00 Uhr)
31.12.2019 (09.00 bis 12.00 Uhr)
06.01.2020 (10.00 bis 16.00 Uhr)

WEIHNACHTSGRÜSSE MIT DEM SONDERSTEMPEL „ÜBER POSTAMT CHRISTKINDL“

Im Postamt Christkindl werden alle Arten von Briefsendungen in das In- und Ausland angenommen sowie Gefälligkeitsstempelungen durchgeführt. Für den begehrten Christkindl-Stempel ist aber nicht zwingend eine Anreise zum Sonderpostamt nötig: Die Zusatzmarke „Über Postamt Christkindl“ ist in jeder Filiale der Österreichischen Post erhältlich. Wird diese auf die frankierte Weihnachtspost geklebt und am Postschalter aufgegeben (wichtig: nicht in den Briefkasten werfen), so werden die Briefe direkt an das Postamt Christkindl geleitet, mit dem entsprechenden Sonderstempel versehen und den Empfängerinnen und Empfängern zugestellt.

FÜNF NEUE WEIHNACHTSMARKEN

Gleich fünf Weihnachtsmarken, mit einer Auflage von insgesamt 5.890.000 Stück, präsentiert die Österreichische Post in diesem Jahr. Zwei davon sind dem Jubiläum „70 Jahre Postamt Christkindl“ gewidmet und zeigen ein Aquarell der Wallfahrtskirche, gemalt von Innsbrucks Altbischof Dr. Reinhold Stecher.

DIE ANFÄNGE DES POSTAMT CHRISTKINDL

Die Idee, mit dem besonderen Namen ein eigenes Postamt einzurichten, stammt ursprünglich von einem Angehörigen der US-Besatzung aus dem Jahr 1946, die man drei Jahre später umsetzte: 1950 wurden in Unterhimmel bei Steyr Grußsendungen mit einem speziellen Weihnachtssonderstempel versehen – und bereits damals zählte man im ersten Jahr mehr als 42.000 Sendungen.

Alle Informationen zum Verschicken der Weihnachtsgrüße über das Postamt Christkindl gibt es unter christkindl.at und in jeder Filiale der Österreichischen Post.

Quelle: www.post.at

Foto “head” (v.l.): Michaela Pölz, Mitarbeiterin Postamt Christkindl, Walter Oblin, Generaldirektor-Stellvertreter Österreichische Post AG, Johann Hintermaier, Bischofsvikar, Thomas Stelzer, Landeshauptmann Oberösterreich, Franziska Honsowitz-Friessnigg, Österreichische Botschafterin beim Heiligen Stuhl und Stefan Nemeth, Leitung Produktmanagement Österreichische Post AG

Pressemitteilung veröffentlicht am 29.11.2019 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: