20.000km über Land: Radfahrer starten Extremtour durch Europa und Asien

– Von London bis Tokio zum Rugby World Cup 2019™
– DHL unterstützt gemeinnützige Expedition der beiden Fahrradfahrer
– Hilfe für benachteiligte Kinder und junge Menschen in Asien

Morgen fällt der Startschuss für die 20.093 Kilometer lange Tour der beiden Radfahrer Ron Rutland und James Owens durch insgesamt 27 europäische und asiatische Länder. Das Vorhaben ist Teil eines einzigartigen sportlichen Entwicklungsprogramms von ‚ChildFund Pass It Back‘, einer Initiative, die benachteiligten Kindern in Asien die Möglichkeit gibt, sich sportlich zu betätigen und ihnen zugleich wichtige und grundlegende Fähigkeiten für ihren Lebensalltag vermitteln soll.

Startpunkt der 231 Tage langen Extremtour durch Europa und Asien ist Twickenham, London. Unterwegs wird DHL, der offizielle Logistikpartner des Rugby World Cup 2019™, Rutland und Owens, wo immer es nötig sein sollte, unterstützen.

Morgen Vormittag wird Alan Gilpin, Turniersprecher des Rugby World Cup 2019™, den beiden Radfahrern die offizielle Match-Pfeife für das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft zwischen Japan und Russland überreichen. Quasi als Kuriere werden beide ihre symbolträchtige Sendung rechtzeitig zum Turnierauftakt am 20. September 2019 vom Austragungsort des Rugby World Cup 2015™, Twickenham Stadium, zum Stadion in Tokio befördern. DHL wird den Transport der Match-Pfeife durch jedes der 27 Länder verfolgen. Fans können diesen besonderen Countdown im Internet verfolgen: www.racetorwc.com.

Ron Rutland, der 2015 bereits mit dem Fahrrad durch Afrika bis zum damaligen Rugby World Cup™ in England gefahren ist, freut sich auf dieses neue Abenteuer: „An Herausforderungen wird es uns nicht fehlen: der europäische Winter, die Überquerung des Himalayas (zwei Mal), die Fahrt durch Asiens Gebirge mitten im Sommer und dazu alles, was man sich sonst so an Gelände und Wetter vorstellen kann.“

„Ein besonderes Highlight werden natürlich – wie bei jeder Expedition – die Menschen sein, denen wir auf unserer Reise begegnen, zum Beispiel Asiens jüngste Generation von Rugby-Spielern und -trainern, die wir in Vietnam und Laos treffen werden, wenn wir durch ländliche Gemeinden kommen, die von ChildFund unterstützt werden.“

Fiona Taag, Global Head of Sponsorship bei DHL Express, fügt hinzu: „Wir freuen uns, Ron Rutland und James Owens auf ihrer außergewöhnlichen Reise unterstützen zu dürfen. Wir werden sie auf jedem Kilometer begleiten. Einige unserer Mitarbeiter werden sogar einzelne Wegstrecken mitfahren. Natürlich freuen wir uns darauf, ihre Fortschritte auf ihrer Reise zu verfolgen – noch mehr aber darauf, den Spenden-Ticker mitzuverfolgen und zu sehen, wie die Rugby Community weltweit dringend benötigte Mittel für ‚ChildFund Pass It Back‘ sammelt.“

Für James Owens, der in der Vergangenheit für ChildFund tätig war, ist diese Reise auch ein ganz persönliches Anliegen. Nachdem er mitgeholfen hat, das „ChildFund Pass It Back“- Programm in Asien umzusetzen, will er jetzt dazu beitragen, dass das Programm künftig noch mehr Kinder erreicht.

Owens erklärt: ‚Das ‚ChildFund Pass It Back‘-Programm gibt jungen Menschen viel mehr als nur die Chance, Rugby zu spielen. Es vermittelt ihnen wertvolles Wissen und Fähigkeiten, von denen sie ihr ganzes Leben profitieren werden.“

Nigel Spence, CEO von ChildFund, ergänzt: „Wir glauben, dass jedes Kind das Recht haben sollte zu spielen, zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Mit den von Ron Rutland und James Owens gesammelten Spenden werden wir Kindern helfen können, die mit Armut und sozialer Ungleichheit kämpfen. Wir wünschen diesen engagierten Radfahrern alles Gute für ihre Reise und danken ihnen und DHL für ihre Unterstützung und ihren Einsatz für Kinder aus Entwicklungsregionen.“

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.dhl-in-motion.com/en/rugby/race-to-rwc/

Quelle: www.dpdhl.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 01.02.2019 in Mobiles, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: