DHL unterstützt Radfahrer auf ihrer Spenden-Tour von London nach Tokio

– Ron Rutland und James Owens setzen mit der Reise zum Rugby World Cup 2019™ das Motto des ChildFund-Programms „Pass It Back” in die Tat um

– Das Duo radelt durch 23 Länder und legt in mehr als 231 Tagen 18.500 km zurück

– Sie sammeln Geld für das Pass-It-Back-Programm von ChildFund, dem Charity-Partner des Rugby World Cup 2019™

DHL, der weltweit führende Express- und Logistikkonzern, unterstützt im Vorfeld der drittgrößten Sportveranstaltung der Welt, dem Rugby World Cup 2019™, eine außergewöhnliche Reise. Ron Rutland und James Owens wollen mit dem Fahrrad 18.500 Kilometer durch Europa und Asien – genauer gesagt von London nach Tokio – zurücklegen und dort rechtzeitig zum Beginn des Rugby World Cup 2019 ankommen. Diese Extremtour wird sie in mehr als 231 Tagen durch über 20 Länder führen.

Beginnen soll die Reise am 2. Februar 2019. Rutland und Owens starten dann in London im Twickenham Stadium. Ihr Ziel ist Tokio – voraussichtlich am 19. September rechtzeitig vor Beginn des ersten RWC-Match 2019™ zwischen Russland und dem Gastgeber Japan, das am 20. September stattfindet.

Mit ihrer Reise wollen die beiden Radfahrer Spenden für gemeinnützige Zwecke sammeln und das Bewusstsein für die „Pass-It-Back“-Initiative von ChildFund stärken, dem Charity- Partner des Rugby World Cup 2019™.

ChildFund „Pass It Back“ ist ein innovatives Sport-Entwicklungsprogramm, das in Kooperation mit World Rugby und Asia Rugby angeboten wird. Das Programm bietet ein integriertes Ausbildungskonzept für Kinder und junge Menschen aus wirtschaftlich schwachen Gebieten in ganz Asien, bei dem das Erlernen von Lebenskompetenzen und sportlichen Fähigkeiten im Mittelpunkt steht. Über das Programm erlernen die Teilnehmer eine Vielfalt von Fertigkeiten für den Alltag, mit denen sie Hürden überwinden und an ihren Heimatorten positive soziale Veränderungen bewirken können.

„Wir freuen uns sehr, dass Ron Rutland und James Owens diese Reise im Namen des Pass-it-Back-Programms unternehmen“, so Nigel Spence, CEO von ChildFund in Australien. „Jedes Kind hat das Recht auf Sport und Spiel, um lernen und wachsen zu können. Mit den Mitteln, die mit diesem „Rennen zum Rugby World Cup“ zusammenkommen, werden Kinder in benachteiligten Gegenden Asiens die Gelegenheit bekommen, am Pass-it-Back-Programm von ChildFund teilzunehmen. Dieses Programm gibt jungen Menschen nicht nur die Chance, Rugby zu spielen, sondern vermittelt ihnen auch wichtiges Wissen und wertvolle Fähigkeiten für ihren Alltag.“

Als weltweit führender Logistikanbieter unterstützt DHL Rutland und Owens auf ihrer außergewöhnlichen Reise durch insgesamt 23 Länder. Rutland, der im Vorfeld des Rugby World Cup 2015 bereits mit dem Fahrrad durch jedes Land in Afrika fuhr, meinte: „Ohne die Unterstützung von DHL in Afrika wäre ich damals wahrscheinlich erst mit sechsmonatiger Verspätung beim Rugby World Cup 2015 eingetroffen!“

Fiona Taag, DHL Express Global Head of Sponsorship, hierzu: „DHL freut sich, Ron Rutland und James Owens auf ihrer außergewöhnlichen Reise unterstützen zu dürfen. Wir werden sie auf jedem Kilometer begleiten – bei offiziellen Veranstaltungen, unterwegs bei Terminen an  DHL Standorten und bei Rugby-Spielen entlang ihres Weges. Zudem werden einige unserer Mitarbeiter die Gelegenheit haben einzelne Wegstrecken mitzufahren. Wir übernehmen gerne die Logistik für diese Reise, damit die beiden pünktlich beim Anstoss in Tokio dabei sein können. Während wir der Reise entgegensehen, ist es für uns auch eine besondere Freude, den Spenden-Ticker mitzuverfolgen, während die Rugby Community weltweit Mittel für ChildFund Pass It Back sammelt.“

Zum ersten Mal weltweit werden Ron Rutland und James Owens auch die Match-Pfeife vom Austragungsort des Rugby World Cup 2015, Twickenham Stadium, zur Eröffnung des Rugby World Cup 2019™ im Stadium von Tokio zum Match zwischen Japan und Russland übergeben. DHL verfolgt den Transport dieser Pfeife durch jedes der 23 Länder, so dass dieser besondere Countdown zum Rugby World Cup 2019™ auf allen sozialen DHL-Rugby-Kanälen miterlebt werden kann.

Über die Radfahrer

Der Südafrikaner Ron Rutland ist ehemaliger Amateur-Rugbyspieler und Unternehmer und hat  bereits zwei Extremtouren hinter sich: eine bislang weltweit unübertroffene Soloreise mit dem Fahrrad durch Afrika, gefolgt von einer weltrekordverdächtigen Golftour durch zum Teil unbewohnte Gebiete der Mongolei. Anschließend arbeitete er mit der Hong Kong Rugby Union zusammen, über die der Abenteurer weitere Sport-Entwicklungsprojekte und die Erfolge zahlreicher interessanter Rugby-Projekte in Asien kennenlernen durfte. Mit der erstmaligen Austragung des Rugby World Cup in Asien erkannte Rutland die einmalige Gelegenheit, ein „Rennen zum RWC“ ins Leben zu rufen, um Spenden zu sammeln und das Bewusstsein für den offiziellen Partner des Rugby World Cup, die Pass-It-Back-Initiative von ChildFund, zu stärken.

James Owens, in Hongkong geboren und aufgewachsen, hat bereits als Spieler und auch als Trainer Rugby-Erfahrungen sammeln können. Er begeistert sich sehr für Sport als Instrument für positiven sozialen Wandel und trat ChildFund 2015 bei, um beim Rugby-Entwicklungsprogramm, ChildFund Pass It Back, mitzuwirken. Owens hat sich vom Ziel des Programms inspirieren lassen, Kindern und Jugendlichen in wirtschaftlich schwachen Gegenden über Sportaktivitäten zu helfen, aber auch von dem Erfolg, mit dem die Teilnehmer die Hürden überwinden lernen, die aufgrund von Armut und Ungleichheit entstehen. Seit drei Jahren ist er Regional Operations Officer für das Pass-It-Back-Programm von ChildFund und erweitert jetzt seinen Wirkungskreis als Botschafter für die Organisation und Radpartner für Rutlands Rennen zum Rugby World Cup.

Über die Veranstaltungen

DHL und die Organisatoren des „Rennens zum Rugby World Cup“ bieten einige Veranstaltungen zur Unterstützung des Pass-It-Back-Programms von ChildFund an. Den Anfang macht hier ein Spenden-Dinner am 31. Januar 2019 im Stoop, dem Stadion im südwestlichen Londoner Stadtteil Twickenham, bei dem zahlreiche legendäre Rugby-Größen, Ehrengäste und Vertreter von World Rugby anwesend sein werden.

Radsport- und Rugby-Begeisterte sind ebenfalls zur Verabschiedung von Rutland und Owen im Twickenham Stadium eingeladen und dürfen die beiden Radfahrer und einige legendäre Rugby-Sportler sogar ein Stück des Weges bis nach Canterbury begleiten. Die Gruppe wird dann im Canterbury Rugby Club willkommen geheißen und am Abend der Ankunft einer Live-Übertragung des Spiels zwischen Irland und England beiwohnen dürfen. Erfahrene und abenteuerlustige Radsportler haben die Möglichkeit, die beiden Abenteurer in den ersten fünf Tagen auf der 694 km langen Strecke von London nach Bonn zu begleiten. Alle Teilnehmer werden zur Unterstützung der Spendenaktion für ChildFund Pass It Back aufgerufen.

Weitere Informationen, einen Live-Tracker zur Reise, für Spenden und Registrierungen sowie Tickets für Veranstaltungen finden Sie auf www.racetorwc.com.

Quelle: www.dpdhl.de

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 04.12.2018 in Mobiles, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: