Bilendo: Digitalisierung im Kreditrisikomanagement

Mit Bilendo können kleine und mittlere Unternehmen den gesamten Mahnprozess – von der ersten Rechnungen bis zum Inkasso – vollständig auslagern. Das spart Zeit und Kosten und erhöht nachweislich die Zahlungsmoral der Kunden.

Deutsche Unternehmer warten im Schnitt 43 Tage auf den Zahlungseingang ihrer Rechnungen – Tendenz steigend.1 Das führt zu einem Dominoeffekt: Die eigenen Zahlungen an Lieferanten bleiben ausstehend, Investitionen werden verschoben und im Ernstfall sogar die Löhne der Mitarbeiter später überwiesen. Um die Zahlungsmoral der Kunden zu erhöhen, ist ein konsequenter Mahnprozess nötig. Doch der Mehraufwand in der Buchhaltung kostet Zeit und Ressourcen, ist aber entscheidend für den langfristigen Cashflow. Die Situation ist nicht neu, kleine und mittlere Unternehmen haben Prozesse im Forderungsmanagement und der Debitorenbuchhaltung über Jahre hinweg automatisiert. Der nächsten Evolutionsschritt von Enterprise-Software heißt: Prozess-Flexibilität bei voller Automatisierung. Genau hier kommt Bilendo ins Spiel. Die Plattform erhöht die Flexibilität in Prozessen und hält die Automatisierung durch intelligente Algorithmen so hoch wie möglich. Bilendo deckt eine Frequenz von bis zu 500.000 Ausgangsrechnungen pro Monat pro Kunde ab.

Bilendo gleicht die eingehenden Zahlungen automatisch mit den Forderungen ab

Die Rechnung wird entweder direkt aus dem ERP-System an Bilendo übermittelt oder eigenständig in die Plattform hochgeladen und über den Rechnungsversand an die Kunden verschickt. Ab diesem Zeitpunkt gliedert sich Bilendo in den Order-to-Cash-Prozess ein und überwacht die eingehenden Zahlungen auf dem Bankkonto mit den ausstehenden Forderungen. Sind zum anvisierten Zahlungsziel noch Rechnungen ausstehend, mahnt Bilendo automatisch oder sendet vorab einen Hinweis per E-Mail an die Buchhaltung, welche Mahnungen und welche Mahnstufen fällig sind. Nach der dritten Mahnung übergibt Bilendo die ausstehenden Rechnungen an einen Inkasso-Partner.

Schnittstelle zur Buchhaltung und zum ERP-System Bilendo bietet Schnittstellen zu Buchhaltungs-Lösungen wie FastBill, easybill oder SevDesk, Warenwirtschaftssystemen wie Sage, exact oder billbee und Zahlungsanbietern wie PayPal, figo oder stripe sowie zu vielen weiteren Partnern. Die direkte Anbindung ermöglicht einen vollautomatisierten Prozess der Debitorenbuchhaltung.

Quelle: www.bilendo.de

Foto “head”: Die Gründer:  Florian Kappert, Markus Haggenmiller und Jakob Beyer.

1 Creditreform Zahlungsindikator Deutschland Winter 2017-2018, https://www.creditreform.de/fileadmin/user_upload/crefo/download_de/news_termine/wirtschaftsforschung/Zahlungsverhalten___DRD-Index/Creditreform_Zahlungsindikator_Deutschland_-_Winter_2017-2018.pdf

Pressemitteilung veröffentlicht am 23.08.2018 in DMS / ECM, E-Mail, IT, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: