Dritter Nachhaltigkeitsbericht der GLS Gruppe

– Berichterstattung im Einklang mit GRI-Richtlinien

– Kernthemen City-Logistik und umweltfreundliche Fahrzeuge

“ThinkGLS. ThinkResponsible.” online verfügbar

Die GLS Gruppe hat ihren aktuellen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.

GLS berichtet gemäß den G4-Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Unter anderem führte der Paketdienstleister eine Wesentlichkeitsanalyse durch. Gemeinsam mit internen und externen Stakeholdern identifizierte GLS hierbei die wesentlichen Handlungsfelder im Bereich Nachhaltigkeit.

Ökonomie, Klima- und Umweltverantwortung sowie Soziales stehen im Fokus des Nachhaltigkeitsberichtes, der unter dem Titel „ThinkGLS. ThinkResponsible.“ die Entwicklungen in den Geschäftsjahren 2015/16 und 2016/17 vorstellt.

„Durch den zuverlässigen Pakettransport wollen wir einen Beitrag zu Kontinuität und Wachstum leisten“, sagt Rico Back, CEO der GLS Gruppe im Vorwort. „Hierzu gehört für uns, unternehmerische Verantwortung in alle Aktivitäten unserer Geschäftstätigkeit zu implementieren und offen über unseren Fortschritt zu berichten.“

Innovative City-Logistik

Vor allem arbeitet GLS daran, die ökologischen Auswirkungen des Pakettransportes zu minimieren. Einen Schwerpunkt bildet hier die City-Logistik, bei der es darum geht, die Infrastruktur urbaner Gebiete zu entlasten und Emissionen sowie Lärm zu reduzieren. Dazu tragen GLS-Mikro-Depots in Kombination mit eBikes und eVans bei.

In Deutschland setzt GLS mittlerweile eBikes in Bochum, Darmstadt, Dortmund, Düsseldorf, Konstanz und Nürnberg ein. Dazu sind drei elektrisch betriebene Vans in Düsseldorf, Dortmund und Unna im Einsatz.

Verantwortlich engagiert

Auch das vielfältige soziale Engagement in den Ländern, das häufig direkt in Verbindung zur Paketdienstleistung steht, wird im Bericht vorgestellt: Freiwilligentage, Unterstützung von Spendenaktionen, kostenlose Transporte für Wohltätigkeitsorganisationen sowie Sponsoring von Sport- und Kulturevents.

GLS Germany hat 2014 das Corporate Volunteering Programm eingeführt. Bei diesen „Freiwilligentagen“ fördert das Unternehmen an allen Standorten in Deutschland von den Mitarbeitern selbst ausgewählte, karitative Projekte.

Der Nachhaltigkeitsbericht steht auf der GLS-Website zum Lesen bereit.

Quelle: www.gls-group.eu

 

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 22.03.2018 in Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: