DHL Freight testet Elektro-Lkw für weniger Emissionen im Landverkehr

– Einsatz von Daimler FUSO eCanter für Nahverkehr in Metropolregion Berlin

– Speditionsgüter für Geschäfts- und Privatkunden per vollelektrischem Lkw

DHL Freight, einer der führenden Anbieter für Straßentransporte in Europa, elektrifiziert seinen Speditionsverkehr mit zwei FUSO eCantern von Daimler Trucks. Mit der heutigen offiziellen Fahrzeugübergabe an die ersten europäischen Kunden, wird DHL Freight in den kommenden 24 Monaten die Elektro-Lkws ausgiebig in der Metropolregion Berlin testen. Der 7,5 t schwere eCanter ist der erste vollelektrische Lkw aus Serienproduktion und zeichnet sich durch seinen emissionsarmen Antrieb und geringen Geräuschpegel aus.

„Der Einsatz von alternativen Antrieben, wie im vollelektrischen FUSO eCanter, spielt eine wichtige Rolle bei der Erreichung unseres konzernweiten Ziels, alle logistikbezogenen Emissionen bis 2050 auf null zu reduzieren. DHL Freight ist fest entschlossen, seinen Beitrag hierfür zu leisten. Mit Hilfe des eCanters möchten wir in unserem Speditionsverkehr den Ausstoß von Emissionen und lokalen Luftschadstoffen reduzieren und somit sowohl unseren eigenen CO2-Fußabdruck als auch den unserer Kunden begrenzen”, erklärt Uwe Brinks, CEO DHL Freight.

Schadstoffarme Zustellung von Speditionsgütern

In den kommenden Monaten werden die beiden vollelektrischen Fahrzeuge in der Niederlassung Wustermark vor den Toren Berlins für Speditionsleistungen im Nahverkehr eingesetzt. Im Zuge dessen werden die neuen Leicht-Lkw vornehmlich die Innenstadtbelieferung von Geschäfts- und Privatkunden übernehmen. Für Lieferungen an Privatkunden werden sie bei Transporten von Stückgutsendungen mit mehr als 35 Kg Gewicht, wie etwa Elektro- oder großen Haushaltsgeräten, auf den Straßen unterwegs sein. DHL Freight wird die eCanter sowohl bei der Abholung als auch der Zustellung einsetzen, um die erste und letzte Meile im Straßentransport schadstoffarmer zu gestalten.

Neben den beiden Fahrzeugen für DHL Freight hat auch DHL Paket vier Elektro-Lkw für die Region Berlin offiziell übernommen. DHL Paket setzt die vier Fahrzeuge im zentralen Innenstadtbereich Berlins für die Belieferung von Firmen und Großkunden ein. Die Elektro-Lkw werden dabei vollständig in den betrieblichen Ablauf integriert und ersetzen die zuvor auf der jeweiligen Tour eingesetzten Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb. Ziel des Tests ist es, mehr Erkenntnisse über die Nutzung von E-Lkw in der Firmenzustellung zu gewinnen.

Der vollelektrische FUSO eCanter ist, in Bezug auf die Gesamtkosten (Total Costs of Ownership), günstiger als der konventionelle Dieselantrieb und hat eine Reichweite von rund 100 Kilometern bei einer Nutzlast von bis zu 3,5 t.

Erfolgreiche Reduzierung von Emissionen

Das Umweltschutzprogramm GoGreen von Deutsche Post DHL Group umfasst die transparente Ermittlung von Treibhausgasemissionen sowie diverse Maßnahmen und Technologien zur Einsparung von Emissionen. Auf globaler Ebene wird Deutsche Post DHL Group bis 2025 die CO2-Effizienz aller eigenen Aktivitäten und die der Transportpartner um 50 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2007 verbessern. Auf lokaler Ebene will das Unternehmen die Lebensqualität der Menschen dort, wo sie leben und arbeiten, durch saubere Transportlösungen verbessern. Dazu soll die eigene Abholung und Zustellung zu 70 Prozent auf saubere Lösungen, beispielsweise mit Elektrofahrzeugen, umgestellt werden. Bis zum Jahre 2050 sollen dann alle logistikbezogenen Emissionen auf null reduziert werden.

Der Einsatz von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben und Technologien spielt dabei eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund erprobt und setzt DHL weltweit unterschiedliche Konzepte ein. Neben neuen Antriebsformen werden beispielsweise auch spritsparende und damit emissionssenkende Aufbauten für Lkw genutzt. Hierzu zählt unter anderem der aerodynamische Teardrop Anhänger. Dank eines tropfenförmigen Dachs wird der Luftwiderstand reduziert und der Spritverbrauch sinkt im Vergleich zu konventionellen Schwerlastwagen um sechs bis zehn Prozent. Seit 2014 wird der Teardrop Trailer für Transporte von DHL Freight in Deutschland, Frankreich und Benelux eingesetzt.

Quelle: www.dpdhl.de

Foto “head”: Mit der heutigen offiziellen Fahrzeugübergabe der FUSO eCanter von Daimler Trucks wird DHL Freight in den kommenden 24 Monaten die Elektro-Lkws ausgiebig in der Metropolregion Berlin testen.

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 14.12.2017 in Mobiles, Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: ,