BWPOST erhält den Zuschlag für die Universität Hohenheim

Im Rahmen einer erfolgreichen Ausschreibung erhielt die BWPOST, eine Tochtergesellschaft der Medienholding Süd GmbH, den Zuschlag für das Postvolumen der Universität Hohenheim.

Die BWPOST konnte das wirtschaftlichste Angebot im Rahmen der Ausschreibung abgeben. Das Besondere bei der Universität Hohenheim ist die Abrechnung auf über 200 Kostenstellen. Dies konnte die BWPOST durch den Einsatz von Prelabel zugunsten der Universität Hohenheim positiv abbilden.

Die Zuschlagskriterien waren der Preis, das Reklamationskonzept, das Konzept zur Lieferung und Abholung, sowie eine nachgewiesene Nachhaltigkeit hinsichtlich Umwelt und Qualität.

„Wir freuen uns sehr, eine weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Institution als Kunden gewonnen zu haben. Im Jahr 2018 feiert die Universität ihr 200-jähriges Jubiläum, dazu werden wir uns sicherlich gemeinsame Aktionen überlegen”, so Ingo Blank, Geschäftsführer der BWPOST.

Quelle: www.bwpost.net

Foto “head”: www.pixabay.com

 

 

 

.

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 30.06.2017 in Briefdienste, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: