Depot-Erweiterung der GLS Germany: Spatenstich in Donaueschingen

– GLS investiert insgesamt 2,5 Millionen Euro

– Kapazitäten deutlich gesteigert

– Moderne und nachhaltige Bauweise

GLS Germany baut ihren Standort in Donaueschingen aus. Zusätzliche 1.100 Quadratmeter Hallenfläche ermöglichen künftig den täglichen Umschlag von rund 24.000 Paketen. Insgesamt investiert der Paketdienstleister 2,5 Millionen Euro in Grundstück, Gebäude, Sicherheit und Technik.

Nach dem symbolischen Spatenstich beginnt jetzt in Donaueschingen die Depot-Erweiterung. Verteilerhalle sowie Be- und Entladekopf werden erweitert, außerdem entsteht ein neues Gebäude mit modernen Sozialräumen auf dem Depot-Gelände. „Seit 28 Jahren sind wir fest in der Region verankert“, sagt Anja Herter, District Manager South-West. „Wir freuen uns, dass wir am Standort bleiben können und mit der Erweiterung für die steigenden Paketmengen der kommenden Jahre gerüstet sind.“ Anfang Oktober soll der Bau abgeschlossen sein. Die Hallenfläche beträgt dann rund 3.300 Quadratmeter, insgesamt 94 Tore zum Be- und Entladen werden zur Verfügung stehen. Die Erweiterung verkürzt die Umschlagzeiten und verdoppelt annähernd die Kapazitäten. Das Depot übernimmt daher auch zehn weitere Nahverkehrstouren in der Region – hauptsächlich im Gebiet Rottweil und Umgebung.

Nachhaltige Öko-Features

Zum Schutz der Umwelt verwendet GLS recycelbare Baustoffe und setzt auf energieeffiziente LED-Lampen bei der Beleuchtung von Gebäuden, Hallen und Hof. Das entspricht dem Grundsatz der 2008 gestarteten Umweltinitiative ThinkGreen.

Hier finden Sie alle Informationen zum Nachhaltigkeitsengagement der GLS Gruppe und zu ThinkGreen.

Quelle: www.gls-group.eu

Foto “head”: Zu den Spaten griffen (von links nach rechts): Anja Uhrmann (Operations Manager GLS Germany), Sirko Frey (Controlling GLS Germany), Rudy Barth (Spedition Barth), Anja Herter (District Manager South-West GLS Germany), Marcel Schmidt (Depot Manager Donaueschingen), Erik Pauly (Oberbürgermeister Donaueschingen), Gerhard Zülch (Geschäftsführer der RELAX Group), Dipl. Ing. Marcus Greiner (Greiner Ingenieure GmbH) und Helmut Barth (Spedition Barth).

Pressemitteilung veröffentlicht am 02.06.2017 in Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: