Partnerschaft mit CEMEX Deutschland AG – Komplettlösung aus einer Hand: Österreichische Post erweitert Zusammenarbeit mit internationalem Baustoffhersteller CEMEX

Die CEMEX Deutschland AG, langjähriger Kunde der Österreichischen Post AG, verstärkt die gemeinsame Zusammenarbeit. Die Verwaltung von jährlich rund 450.000 Lieferscheinen im Unternehmen wird neu organisiert. Sämtliche Daten werden durch die Post-Tochter Scanpoint digitalisiert und künftig den Mitarbeitern über die flexible Business-Lösung Post Cloud Enterprise ortsunabhängig zur Verfügung gestellt. Mit den Services des Tochterunternehmens Scanpoint digitalisiert die Post sämtliche Inputdokumente von CEMEX und ermöglicht eine papierlose Verwaltung innerhalb der Cloud. Durch die Verwendung des Dokumentenmanagementsystems (DMS) der Post kann der Baustoffhersteller die Effizienz der Auftragsbearbeitung weiter steigern und Kosteneinsparungen realisieren.

Die Österreichische Post AG und der langjährige Geschäftskunde Cemex Deutschland AG gehen einen weiteren gemeinsamen Weg: Die rund 450.000 Lieferscheine pro Jahr, die das Baustoffunternehmen erstellt, werden von der Post-Tochter Scanpoint eingescannt, klassifiziert, digital ausgelesen und künftig in der Business-Lösung Post Cloud Enterprise revisionssicher archiviert. Zudem wurden sämtliche Daten aus dem bestehenden Archiv in die neue Dokumentenverwaltung eingepflegt.

„Mit CEMEX konnten wir nun einen internationalen Großkunden von den Vorzügen des durchgängigen digitalen Dokumentenmanagements via Cloud überzeugen. Schnittstellen und Medienbrüche in der Dokumentenbearbeitung gehören dank unserer Komplettlösung der Vergangenheit an“, freut sich Roland Spitzhirn, Geschäftsführer der Scanpoint GmbH. CEMEX-Mitarbeiter im Innen- sowie im Außendienst haben nun mit der Volltext- und Metadatensuche zeit- und ortsunabhängig Zugriff auf alle geschäftsrelevanten Informationen. „Höchste europäische Datenschutzstandards garantieren, dass nur autorisierte Teammitglieder zusammenarbeiten – aber das künftig noch leichter und effizienter“, erklärt Spitzhirn.

Integrierte Cloud-Lösungen für digitales Dokumentenmanagement

Die Post AG ist der größte Logistikdienstleister in Österreich, der die Bearbeitung physischer Post mit digitaler Dokumentenlogistik verbindet. Mit der Lösung Post Cloud Enterprise haben Unternehmen aller Branchen die Möglichkeit, von überall und jederzeit auf die durch das Scanservice Post Cloud Input eingescannten Dokumente zuzugreifen – egal ob per Smartphone, Tablet, Laptop oder PC. Die beiden Services bieten gemeinsam eine sichere Komplettlösung für die Verwaltung und Archivierung von Dokumenten und vereinfachen die Arbeitsprozesse in Unternehmen erheblich. Eine manuelle Datenerfassung (z.B. von Rechnungen, Archivdokumenten, Vertrags-, Personal- oder Projektakten) wird dadurch hinfällig.

„Durch die Zusammenarbeit mit der Post AG haben wir einen verlässlichen Partner für alle Themen rund um das Inputmanagement und die Dokumentenlogistik an unserer Seite. Die Verwaltung über die Lösung Post Cloud Enterprise verbessert den Workflow und bietet hohe Flexibilität bei geringeren Kosten“, sagt Stephanie Jüngling, Manager Commercial Development bei CEMEX, über die Vorteile.

Die digitale Dokumentenverwaltung in vier Schritten:

1) Scannen der Dokumente mit der Lösung Post Cloud Input – die integrierte Scanlösung der Post Cloud Enterprise. Falls eine eigene Scanner-Infrastruktur im Unternehmen vorhanden ist, kann man über „Scan to Web“ Dokumente selber scannen und zur Weiterverarbeitung an die Post schicken.

2) Die gescannten Dokumente gelangen so in die Post Cloud Enterprise – in einem zentralen Eingangskorb erscheinen die klassifizierten Dokumente, wie z.B. Rechnungen, Lieferscheine, Bestellungen usw. samt Metadaten.

3) Mitarbeiter mit den entsprechenden Berechtigungen können nun orts- und zeitunabhängig auf die geschäftsrelevanten Dokumente zugreifen.

4) Über das Dokumentenmanagementsystem (DMS) können die Dokumente bearbeitet, verwaltet und gespeichert werden. Die DMS Software wird in einem externen, sicheren Rechenzentrum je nach Kundenwunsch in Österreich, in Deutschland oder in der Schweiz betrieben und über die Cloud zur Verfügung gestellt.

Detaillierte Informationen zu den Services Post Cloud Enterprise und Post Cloud Input finden Sie hier: www.post.at/dokumentenlogistik

Quelle: www.post.at

Foto “head”: www.pixabay.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 22.05.2017 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: