Bizerba setzt dynamischen Wachstumskurs auch im Jubiläumsjahr fort

Bizerba, marktführender Anbieter von Lösungen für Wäge-, Schneide- und Auszeichnungstechnologie, erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen weltweiten Umsatz von 652,6 Mio. Euro. Dies bedeutet ein Umsatzplus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Familienunternehmen, das sich zu 100 Prozent im Besitz der Gesellschafterfamilie Kraut befindet, feierte 2016 sein 150-jähriges Jubiläum.

Starkes Wachstum wurde im vergangenen Jahr im Heimatmarkt Deutschland sowie in den übrigen europäischen Ländern erreicht. Dabei konnten in den Regionen Süd- und Westeuropa die Wachstumszahlen aus dem Jahr 2015 noch einmal deutlich gesteigert werden. In Nordamerika bewegte sich der Umsatz auf dem hohen Niveau des Vorjahres, während die Märkte in Osteuropa sowie in Asien das proportional größte Einzelwachstum vermeldeten.

„Wir freuen uns, dass wir unser dynamisches und nachhaltiges Wachstum auch in unserem Jubiläumsjahr fortsetzen konnten,“ so Andreas Kraut, CEO und Gesellschafter von Bizerba. „Nach dem überragenden Jahr 2015 mit fast 20 Prozent Umsatzsteigerung setzen wir den positiven Wachstumskurs auch 2016 fort, mit sehr erfreulichen Ergebnissen in durchgängig allen Regionen. Diese Entwicklung sehen wir als klare Bestätigung, dass wir mit unserem breiten Leistungsportfolio, aber auch mit unseren aktuellen Schwerpunktthemen wie Industrie 4.0 und Digitalisierung im Handel die richtigen Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden bieten.“

Bizerba verzeichnete in den letzten fünf Jahren ein jährliches Umsatzwachstum von durchschnittlich acht Prozent. Hintergrund ist die hohe Nachfrage nach Wäge-, Schneide- und Auszeichnungslösungen von Bizerba. Mit der Gründung eigener Tochtergesellschaften u.a. in Brasilien, Südafrika, Russland und der Ukraine schuf das Unternehmen in den letzten Jahren die Voraussetzungen für weiteres Wachstum in Zukunftsmärkten.

Quelle: www.bizerba.com

Foto “head”: www.pixabay.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 03.05.2017 in Hardware, News (In- und Ausland), Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: