DHL eCommerce startet landesweite E-Commerce-Logistik in Chile: Wachsender Online-Handel macht Chile zu einem attraktiven Markt

DHL eCommerce, ein Geschäftsbereich des weltweit führenden Logistikkonzerns Deutsche Post DHL Group (DPDHL), hat in Chile einen landesweiten B2C-Zustelldienst mit speziell auf den Kunden zugeschnittenen Lösungen gestartet. Das Volumen des Internethandels in Chile soll sich bis 2020 auf 2,3 Milliarden Dollar verdoppeln[1].

„In Lateinamerika hat der Internethandel mit einem prognostizierten Wachstum von 21 Prozent (CAGR) eine glanzvolle Zukunft: Der Umsatz im E-Commerce soll bis 2020 auf 54 Milliarden Dollar steigen[2]. Dabei ist Chile beim Online-Handel die Nummer eins in der Region. Die Einkommen steigen, das digitale Netz verbessert sich und sieben von zehn Käufern nutzen bereits das Internet um einzukaufen“, erklärt Charles Brewer, CEO DHL eCommerce. „Angesichts eines so rasanten E-Commerce-Wachstums sehen wir in Chile exzellente Marktchancen für qualitativ hochwertige Lösungen, die eine erstklassige Kundenerfahrung, eine breitere Auswahl, höheren Komfort und Steuerungsmöglichkeiten für den Kunden bieten.“

In Santiago und anderen Großstädten in Chile bietet DHL eCommerce die Zustellung am nächsten Werktag und landesweit die Lieferung innerhalb von zwei bis drei Tagen an. Das Unternehmen kann auf die nachgewiesene Logistikkompetenz von DPDHL Group in über 220 Ländern und Territorien zurückgreifen. In Chile wird es einen branchenführenden nationalen Zustellservice mit schneller, sicherer und zuverlässiger Lieferung in Kombination mit innovativer Technologie für Online-Händler, Unternehmen und Märkte bereitstellen.

„Der Internet-Handel bietet enorme Chancen. Wer hier als Unternehmen die richtige Lösung hat, wird auf diesem spannenden Markt den ersten Platz einnehmen. Fulfillment und die Zustellung an den Endkunden sind im Online-Handel jetzt entscheidend. Unternehmen und Online-Händler mit dem richtigen Service und dem besten Kundenerlebnis werden in diesem wettbewerbsstarken Sektor führend sein“, ergänzt er.

DHL eCommerce will den Online-Händlern branchenführende Logistiklösungen anbieten und übernimmt den Paketversand vom Lager bis zum Kunden mit der Möglichkeit der Sendungsverfolgung in Echtzeit.

„Chile ist einer der fortschrittlichsten E-Commerce-Märkte Lateinamerikas mit einer hohen Internetverbreitung von 72 Prozent und einer Handy-Verbreitung von 50 Prozent[3] – der jeweils höchsten in der Region. Zurzeit macht der Online-Handel 2,8 Prozent des Gesamtumsatzes[4] im Einzelhandel aus. Das Wachstumpotenzial ist also hoch“, sagt Hugo Donoso, Geschäftsführer von DHL eCommerce in Chile.

„Wir wollen mit unserer qualitativ hochwertigen Logistik in Chile die Spielregeln ändern und eine Marktlücke füllen“, fügt er hinzu. „Wie wir wissen, ist die Distribution die wesentliche Schwachstelle des Internethandels. Gemeinsam mit unseren E-Commerce-Experten wollen wir zum strategischen Verbündeten unserer Kunden werden und uns um ihren Logistikbedarf kümmern, damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.“

Die Investition von DHL eCommerce in Chile umfasst einen zentralen Hub inklusive Depot von insgesamt 1.662 Quadratmetern Größe und eine Flotte von Zweirad- und Vierradfahrzeugen.

Weitere Informationen finden Sie unter dhl.cl/en/ecommerce.html.

Quelle: www.dpdhl.de

[1] Euromonitor 3/2017

[2] ebenda

[3] Integration

[4] ebenda

Foto “head”: www.pixabay.com

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 21.04.2017 in E-Commerce, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: