pdfaPilot ab sofort auch in der Cloud oder als Webservice: Actino Software veröffentlicht Document Processing Services zur automatischen PDF-Bearbeitung

pdfaPilot von callas software ist jetzt auch in der Cloud oder als Webservice verfügbar. Dazu hat callas-Partner Actino Software die Lösung über das Software Development Kit (SDK) in seine Document Processing Services (DPS) integriert. Anwender können PDF-Dokumente professionell über den Browser bearbeiten, ohne dass Unternehmen für jeden Arbeitsplatz Lizenzen erwerben müssen.

Die Benutzung ist dank der Drag-and-drop-Benutzeroberfläche denkbar einfach und performant. Die Anwender ziehen ihre Dokumente auf einen Button, für den eine bestimmte Funktion hinterlegt ist. Dabei kann es sich um die Konvertierung einer Office-Datei nach PDF, PDF/X oder PDF/A oder um die Überprüfung von PDF/X und PDF/A handeln. Die PDF/UA-Validierung (Barrierefreiheit) stellt ein weiteres Einsatzszenario dar. Gleichzeitig können die Dokumente auf dem Server automatisch aufbereitet und optimiert werden. Das Ergebnis wird über einen Download-Link angezeigt.

Diese Funktionen geben Anwendern ein vielseitig einsetzbares Werkzeug an die Hand. Denn Actino DPS kann in andere Prozesse eingebettet werden. Die Nutzung lässt sich plattformunabhängig von Desktop-Rechnern und mobilen Endgeräten ansteuern. Administration sowie Betreuung sind komplett zentralisiert.

Actino präsentiert die neue Lösung erstmals auf der CeBIT, die vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover stattfindet. Das Unternehmen ist am Stand von callas Software (Halle 3, Stand B17) anzutreffen.

Quelle: www.callassoftware.de

Foto “head”: www.pixabay.com

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 21.02.2017 in News (In- und Ausland), Software.
Schlagwörter: