ELO ECM Fachkongress: Den digitalen Wandel im Blick

logo

Am 26. Januar 2017 heißt es wieder: „Herzlich willkommen beim ELO ECM Fachkongress“. Der Stuttgarter Hersteller von Software für Enterprise-Content-Management (ECM) ELO Digital Office lädt zum 14. Mal Kunden, Partner und Interessenten in die Schwabenlandhalle nach Stuttgart-Fellbach ein. Das Motto der Veranstaltung lautet „Digitalen Vorsprung erleben“. Die Teilnehmer erwarten diverse Keynotes, Fachvorträge, Live-Demos, Konzepte und Lösungsansätze sowie der Erfahrungsaustausch mit Experten. Best-Practice-Referate und eine begleitende Ausstellung der ELO Business- und Technologie-Partner runden den Kongress ab.

Als Keynote-Speaker konnte ELO Digital Office die Experten Ilja Grzeskowitz und Dirk-Peter Kuballa gewinnen. Ilja Grzeskowitz berät große und kleine Firmen beim Thema Change Management. Passend dazu lautet der Titel seiner Keynote „Die Chancen von Veränderungen nutzen“. Dirk-Peter Kuballa vom Finanzministerium Schleswig-Holstein widmet sich den „Mythen rund um die digitale Betriebsprüfung und elektronische Archivierung“. Im Fokus der Fachvorträge stehen Themen wie Collaboration und Wissens-Management sowie digitales Rechnungs-, Vertrags- und Besucher-Management. Weitere Schwerpunkte sind der intelligente Einsatz von mobilen Endgeräten, E-Mail-Management sowie die E-Akte in der Vorgangsbearbeitung. Parallel dazu schildern diverse Referenzkunden ihre Erfahrungen rund um den praktischen Einsatz der ELO ECM-Software im eigenen Unternehmen:

  •  Fanny Huber, CIO der Hohenstein Institute, blickt auf zehn Jahre Erfahrung mit der ELO-Software in der institutseigenen IT-Umgebung zurück. Sie informiert in ihrem Vortrag „Globaler Einsatz von ELO mit SAP und HIS“ über die entsprechenden Meilensteine.
  • Um die digitale Postverarbeitung und Projektakte geht es in dem Referat „Einführung der ELO-Software bei MAUSS BAU“ von Harald Thurn.
  • Über die „Digitale Geschäftsprozesssteuerung bei ulrich medical“ berichtet David Imad. Als Integrationsplattform kommt dort der ELO Business Logic Provider (BLP) zum Einsatz.
  • Und Alexander Eckert referiert über die „Digitale Dokumentenverwaltung bei AERO Dienst – ready for take-off“. In seinem Vortrag beschreibt er, wie die ELO-Software im kaufmännischen und operativen Bereich unterstützt – sowie die kontinuierlich wachsende Belegmenge sicher und transparent hält.

Das Foyer der Schwabenlandhalle nutzen wiederum verschiedene Hard- und Softwarehersteller, um ihre Lösungen rund um die digitalen Prozesse vorzustellen. Des Weiteren präsentieren verschiedene IT-Systemhäuser branchenspezifische ECM-Lösungsansätze – beispielsweise aus den Bereichen Cloud, Workflow- und Formular-Management, digitale Personalakte oder Enterprise Search. Der Fachkongress bietet den Teilnehmern eine Plattform, um sich umfassend über ECM, digitale Geschäftsprozesse und das ELO-Lösungsportfolio zu informieren. In den Pausen wird nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt, sondern auch die Gelegenheit geboten, Kontakte zu knüpfen und individuelle Problemstellungen mit den Experten zu diskutieren. Die Teilnahme am ELO ECM Fachkongress ist kostenlos. Weitere Informationen zur Agenda und Anmeldung sind auf www.elo.com/kongress verfügbar.

Quelle: www.elo.com

Foto “head”: www.pixabay.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 15.12.2016 in DMS / ECM, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: