Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) und Händlerbund vertiefen die Zusammenarbeit

logo

Der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V. (BdKEP) und Händlerbund e.V. bauen ihre seit 2 Jahren bestehende Kooperation weiter aus. Beide Verbände verbinden die Themen E-Commerce, KEP-Logistik und zukunftsweisende Multi-Channel-Strategien. Das gemeinsame Ziel der Kooperation ist es, die E-Commerce- und KEP-Märkte aktiv mitzugestalten und sich für die Wettbewerbsvielfalt in diesen Märkten einzusetzen.

„Im Interesse unserer Mitglieder werden wir mit dem BdKEP in Zukunft noch enger zusammenarbeiten und gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft als starke Partner auftreten, um die E-Commerce-Branche im Sinne der Versandhändler und -dienstleister und KEP Dienste weiter zu stärken“, so Florian Seikel, Hauptgeschäftsführer des Händlerbund e.V.

Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind gemeinsame Aktivitäten zur Interessenvertretung, bei Aus- und Weiterbildung, zur Mitgliederakquise sowie bei der Entwicklung neuer Serviceangebote für Mitglieder und Mitarbeit in Organisationen und Gremien.

“Dieses breite Spektrum lässt sich nur im Verbund und nicht als einzelner Verband allein bewältigen. Die beiden vergangenen Jahre haben gezeigt, dass beide Verbände von der Kooperation profitieren. Deshalb freue ich mich über die Vertiefung der Zusammenarbeit”, sagt Andreas Schumann, Vorsitzender des BdKEP.

Durch die Kooperation können auch die Mitglieder des jeweils anderen Verbandes an den Arbeitsforen und Branchenveranstaltungen teilnehmen. Im kommenden Jahr bieten Händlerbund und BdKEP Interessierten und bereits bestehenden Mitgliedern auch gesonderte Konditionen für die Kombi-Mitgliedschaft in beiden Verbänden an.

Um im nächsten Jahr nach außen noch besser sichtbar zu werden, sind die Verbände in das neue gemeinsame Berliner Büro im Herzen der Hauptstadt am Potsdamer Platz/ Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin umgezogen.

Quelle: www.bdkep.de

Foto “head”: www.pixabay.com

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 14.12.2016 in Dies + Das, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: