BdKEP und DQS starten GDP Zertifikat für KEP Dienstleister

Logo

KEP-Dienstleister, die Arzneimittel für die Pharmaindustrie transportieren, können ihre Dienstleistungsqualität künftig durch eine Zertifizierung nachweisen. In Zusammenarbeit mit dem Competence Center Logistics (CCL) der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH) hat der Bundesverband der Kurier-Express-Postdienste (BdKEP) ein eigenes auf die Branche abgestimmtes Regelwerk erstellt. Es erfüllt die Anforderungen der Richtlinie der Europäischen Union an den sicheren Vertrieb pharmazeutischer Produkte (GDP). „Mit unserem eigenen Regelwerk haben wir uns gezielt auf die KEP-relevanten Aspekte der GDP konzentriert“, erklärt Andreas Schumann, der Vorsitzende des BdKEP. Den Nachweis darüber, dass sie die Bestimmungen von BdKEP-GDP einhalten, müssen die Transportunternehmen dabei in einer neutralen Überprüfung durch Auditoren der DQS erbringen. Wenn sie das Audit erfolgreich absolviert haben, erhalten sie dann ein Zertifikat, das ihre Leistungen bestätigt. Ausgegeben wird dies vom BdKEP, der das Zertifikatmanagement durchführt.

BdKEP GDP Zertifikat für Mitglieder deutlich günstiger

KEP-Dienstleister, die nicht Mitglied im Bundesverband sind, können sich für eine Zertifizierung aber auch direkt an das CCL der DQS wenden. Dann gelten für das Zertifikat jedoch die deutlich höheren Nutzungsgebühren der Zertifizierungsstelle. Alternativ können sie sich für eine Verbandsmitgliedschaft entscheiden. Andreas Schumann: „Wer als KEP-Dienstleister ein GDP-Zertifikat benötigt, profitiert deutlich von den Sonderkonditionen für BdKEP-Mitglieder.“ Diese sparen über die dreijährige Nutzungsdauer nämlich fast die Hälfte der anfallenden Gebühren. „Ergänzend zum Zertifikat bietet der BdKEP attraktive Einkaufs– und Mietkonditionen für GDP Fahrzeuge in Zusammenarbeit mit namhaften Anbietern.“ so Andreas Schuman weiter.

Ausgestellt wird ein BdKEP-GDP-Zertifikat für drei Jahre. Je nach Ergebnisqualität im Zertifizierungsaudit können in dieser Zeit jedoch jährliche Überprüfungsaudits anfallen. „Unternehmen, die uns mit sehr hoher Qualität im Audit rundum überzeugen, haben je nach Ergebnis nur jedes zweite oder dritte Jahr ein Überprüfungsaudit – dazwischen genügt bei diesen Betrieben eine Selbstüberprüfung“, berichtet Wolfgang Engel, Leiter des CCL der DQS.

Wer sich für eine BdKEP-GDP-Zertifizierung interessiert, kann sich an den BdKEP oder an das CCL der DQS wenden. Dort werden die Audits koordiniert. Zertifikatserstellung und Verwaltung erfolgen durch den Bundesverband.

Quelle: www.kep.org

Foto “head”: www.pixabay.com

 

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 13.09.2016 in Kurierdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: