DeMaB GmbH erweitert Beratungsportfolio unter neuer Geschäftsführung.

H2

Das in 2013 als erste reine De-Mail Beratungsgesellschaft Deutschlands gegründete Unternehmen erweitert ihren Geschäftszweck, verändert die Gesellschafterstruktur und verpflichtet einen neuen Geschäftsführer.

Das Beratungsspektrum der DeMaB umfasst alle unternehmerischen und technologischen Fragestellungen rund um die digitale Transformation der Kommunikation. Die DeMaB berät Kunden hinsichtlich der individuellen Kommunikationsstrategie und der Umsetzung von wertorientierten Kommunikationskonzepten. Sie prüft und koordiniert die notwendigen IT- und Dienstleistungsanbieter und unterstützt bei der Integration von elektronischen Kanälen in Fachanwendungen und beim Reichweitenaufbau (Opt-ins und Zugangseröffnungen). Die Anbindung eigener Kundenportale, die Intensivierung der Portalnutzung und die Konzeption, Umsetzung und Steuerung von Pilotprojekten runden das Beratungsportfolio der DeMaB ab.

Neuer Co-Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft ist Peter Eisenhofer. Als Experte für Systemanalysen und den gezielten Einsatz von sicherer elektronischer Kommunikation liegt der Fokus von Eisenhofer auf der Strategieberatung für die Verwendung von neuen  „digitalen“ Versand- und Empfangskanälen innerhalb der IT-Infrastruktur von Unternehmen.

Peter Eisenhofer ist seit Beginn der E-Government-Initiative der Bundesregierung federführend beteiligt und freut sich über das Engagement bei der DeMaB. Zudem ist er überzeugt davon, dass „durch die eIDAS Verordnung gerade die digitale Transformation in allen Branchen weiter beschleunigt wird.“

Quelle: www.demab.de

Foto “head”: www.pixabay.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 19.07.2016 in De-Mail, E-Postbrief & Co., News (In- und Ausland), Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: