UPS führt mit dem Access Point™ Netzwerk neue praktische Abhol- und Abgabemöglichkeiten in Dänemark und Schweden ein

ups_full_rgb_Fullsize

UPS (NYSE:UPS) hat kürzlich die ersten UPS Access Point™ Standorte in Dänemark und Schweden eröffnet. Access Point Standorte vereinfachen für exportierende Unternehmen den globalen Handel. Diesen stehen 24.000 UPS Access Point Standorte in Europa und Nordamerika zur Verfügung.

UPS Access Point Standorte ermöglichen sowohl eine bequeme Paketabholung als auch die Abgabe von Retoursendungen bei kleinen Läden „um die Ecke“, wie z.B. Lebensmittelgeschäften, Kiosken und Tankstellen, die zudem verlängerte Abend- und Wochenendöffnungszeiten bieten.

Für Menschen in städtischen Gebieten wie Kopenhagen, Stockholm oder Göteborg kann sich die Annahme von Paketen schwierig darstellen, wenn der Empfänger zum Zeitpunkt der Lieferung nicht zu Hause oder vor Ort ist und es UPS nicht möglich ist, das Paket an einem sicheren Ort zu hinterlassen. Wenn eine Sendung an der Empfängeradresse nicht zugestellt werden kann, hinterlässt der UPS Zusteller eine Benachrichtigung, die mitteilt, wann und wo das Paket zur Abholung bereitsteht. Die Konsumenten können noch am selben Tag zu dem für sie günstigsten Zeitpunkt das Paket von diesem UPS Access Point Standort abholen.

Bis heute gibt es 27 Access Point Standorte in Stockholm, 22 in Göteborg und sechs in Västerås. In Kopenhagen stehen derzeit 28 Access Point Standorte zur Verfügung, weitere werden in den nächsten Monaten hinzukommen. Europaweit gibt es zurzeit mehr als 15.000 UPS Access Point Standorte, unter anderem in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Polen und Spanien. In diesem Jahr werden die nordischen Länder dieser Liste hinzugefügt; 400 Access Point Standorte sind in der Region geplant.

 „Unsere E-Commerce Kunden haben großes Interesse am UPS Access Point Netzwerk bekundet. Wenn ein Online Shop den Versandservice an einen Access Point nutzt, lassen sich globale Verkäufe wie auch Rücksendungen leichter managen“, so Frank Sportolari, Generalbevollmächtigter von UPS Deutschland. „Studien zeigen, dass Kunden kaufwilliger und zufriedener mit ihrem Einkauf sind, wenn sie aus mehreren Versandoptionen wählen können.“

Die UPS Access Point Standorte sind zudem mit dem UPS My Choice® Service verknüpft, der Empfängern die Kontrolle darüber gibt, wann und wo sie ihre Lieferungen erhalten möchten. Die wichtigsten Vorteile von UPS My Choice sind, dass die Sendung vorangekündigt wird, Pakete an eine andere Adresse umgeleitet werden können, wie zu einem UPS Access Point Standort, und dass neue Liefertermine für ein anderes Datum vereinbart werden können. Das lässt sich online oder mit der UPS Mobile™ App erledigen, bevor ein Zustellversuch unternommen wird. Empfänger können auf diesem Wege auch ihre Urlaube und Abwesenheiten bekannt geben, sodass ihre Sendungen aufbewahrt und zu einem festgesetzten Termin ausgeliefert werden, wenn sie zurück sind.

UPS Technologie  erlaubt Online-Händlern, dass ihre Kunden bereits während des Bezahlvorganges wählen können, ob sie ihre Bestellung direkt an einen nahegelegenen UPS Access Point Standort geliefert haben möchten.

Quelle: www.ups.com

Foto “head”: www.pixabay.com

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.07.2016 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: