Frankfurt: GLS feiert „Tag des Pakets“ mit Hilfsaktion

GLS_Logo_negativ_RGB_2013_Clearspace

· Zweiter „Tag des Pakets“ in Frankfurt
· 1.000 Donuts und Hilfspakete für den guten Zweck
· GLS beschenkt drei soziale Einrichtungen

Der Paketdienstleister GLS verteilte am vergangenen Samstag Donuts und Hygiene-Artikel an gemeinnützige Einrichtungen in Frankfurt. Die Empfänger: Ein Obdachlosen-Frühstückstreff, ein Wohnheim und eine Drogenberatungsstelle.

Eigentlich waren die Donuts als Give-away bei der GLS-Aktionsfläche am „Tag des Pakets“ am vergangenen Samstag geplant – aber Unwetterwarnungen machten dem Logistikunternehmen einen Strich durch die Rechnung. „Spontan auf neue Entwicklungen zu reagieren, gehört für uns als Logistiker zum Alltag“, erklärt Anne Putz, Head of Corporate Communication bei GLS. „Und so haben wir schnell entschieden: Wir wollen den `Tag des Pakets´ Menschen in Not schenken.“

Direkte Hilfe

Der Paketdienstleister wählte drei soziale Organisationen in Frankfurt aus: den „Franziskus-Treff“, in dem wohnungslose Menschen ein tägliches Frühstück bekommen, die integrative Drogenhilfe „Eastside“ und das Obdachlosen-Wohnheim der Diakonie „Weser 5“. Zusätzlich zu den süßen Gebäck-Kringeln brachte GLS noch Pakete mit dringend benötigten Hygiene-Produkten mit – wie Duschgels, Zahnpasta, und Deos. „Wir haben die Verantwortlichen in den Einrichtungen vorher gefragt, womit wir vor Ort noch weiter helfen könnten“, erzählt Anne Putz.

„Die Lieferung war eine große Überraschung “, freut sich Michael Horn, ehrenamtlicher Helfer beim Franziskustreff während der Übergabe. „Unsere Gäste freuen sich riesig über solche Sachspenden. Ich sehe dann richtig das Leuchten in den Augen“.

Quelle: www.gls-group.eu

Pressemitteilung veröffentlicht am 07.06.2016 in Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: