Erfolgreiche Paketshop-Partnerschaft: DPD und NKD knacken die Millionen-Marke

Logo

– Ein knappes Jahr nach Start der Partnerschaft wird das millionste Paket geliefert

– Pickup Paketshops in mehr als 1.300 NKD-Filialen erweitern Serviceangebot für Versender und Empfänger

– Minutengenaue Prognose der Zustellzeit bei Direktlieferung in den Paketshop

Knapp ein Jahr nach Beginn der strategischen Paketshop-Partnerschaft zwischen DPD und NKD verzeichnen die Unternehmen stetig wachsende Paketmengen. Über die Pickup Paketshops in mehr als 1.300 NKD-Filialen lief nun das millionste Paket. Paketshops von DPD finden sich an jedem deutschen Standort von NKD, einem der größten Unternehmen im Textileinzelhandel. Kunden von NKD können in den Pickup Paketshops nicht nur Pakete zum Versand aufgeben, sondern nutzen die Standorte auch verstärkt als Abholpunkt für ihre Pakete. Die NKD-Filialen sind außerdem wichtige Anlaufstellen um Retouren abzugeben.

 „Die Marke von einer Million Paketen in unseren Paketshops sehen wir als eindrucksvollen Beleg für unsere erfolgreiche Partnerschaft mit DPD”, erklärt Christian Welles, Geschäftsführer Vertrieb NKD Holdings. „Mit jedem Paket bieten wir unseren Kunden einen Zusatzservice. Außerdem erhöht das Paketgeschäft die Kundenfrequenz in den NKD-Filialen, was bedeutende Conversion-Potenziale birgt.“ Mit gemeinsamen Vermarktungsaktionen wollen NKD und DPD diese Möglichkeiten zukünftig noch gezielter nutzen.

Michael Knaupe, Director Products & Services bei DPD, ergänzt: „NKD ist einer der wichtigsten strategischen Partner für unser Netz an Pickup Paketshops. Die hohe Dichte an hervorragenden NKD-Standorten trägt viel dazu bei, dass sich das Versenden und Empfangen von DPD Paketen prima in den Alltag der Kunden integrieren lässt.“

Die monatlichen Paketmengen sind im Jahresverlauf kontinuierlich gewachsen, im März dieses Jahres wurden in den NKD-Filialen erstmals mehr als 100.000 Pakete verarbeitet. Immer wichtiger wird dabei die Rolle der Filialen als alternativer Zustellpunkt: Jeder Empfänger kann sein Paket mit der DPD App oder auf dem Online-Portal paketnavigator.de in einen Pickup Paketshop umleiten. Diese Umleitung in einen nahe gelegenen Shop ist auch noch während der Zustellung möglich. Sobald das Paket in der Filiale bereitliegt, informiert DPD den Empfänger per Mail. Alternativ können Empfänger auch schon beim Versandauftrag angeben, dass ihr Paket direkt in eine frei wählbare NKD-Filiale geliefert wird. Wer zum Beispiel selten zu Hause ist, kann sein Paket alternativ zu einem passenden Zeitpunkt bei NKD abholen.

Exakte Zustellprognose nun auch bei Direktlieferung in den Shop

Für Kunden, die als Versandadresse direkt einen Pickup Paketshop angeben, ist der Versand ab sofort noch komfortabler: Am Tag der Zustellung im Paketshop teilt DPD dem Empfänger auf die Minute genau mit, ab wann die Sendung voraussichtlich im Paketshop abgeholt werden kann. Der Empfänger kann seinen Tag somit noch besser planen und kommt damit noch schneller an seine Ware. Natürlich ist es auch weiterhin möglich, das Paket zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb von sieben Kalendertagen abzuholen. Wie bisher schon erhalten Empfänger bei Zustellung eine erneute Nachricht, bei Bedarf werden sie per Mail an die Abholung erinnert.

Das Service-Upgrade gilt für alle Pickup Paketshops und steht natürlich auch für sämtliche NKD-Filialen zur Verfügung. Das Upgrade der direkten Shop-Zustellung orientiert sich am Predict-Service für Zustellungen an der Haustür. Dabei gibt DPD für jedes Paket ein exaktes Zustellzeitfenster von einer Stunde an, das im Laufe der Zustellung auf 30 Minuten präzisiert wird. Während der Zustellung kann jeder Empfänger im kartengestützten Live-Tracking jederzeit sehen, wo sein Paket gerade ist und wie viele Stationen noch vor der eigenen Zustellung liegen. Anhand zahlreicher Optionen lässt sich die Zustellung an den eigenen Lebensalltag anpassen. Neben der Umleitung des Pakets in einen Pickup Paketshop können Empfänger auch einen Wunschnachbarn wählen oder eine andere Adresse angeben, zum Beispiel den Arbeitsplatz. Möglich ist auch das Verschieben des Zustelltags.

Quelle: www.dpd.com/de

Foto “head”: Michael Knaupe (links), Director Products & Services bei DPD in Deutschland, und Udo Stefan Wiedemann, Bereichsleiter Vertrieb bei NKD Deutschland, freuen sich über das millionste Paket im Rahmen der Paketshop-Partnerschaft.

 

 

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 14.04.2016 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: