Gmund Colors jetzt in Japan: Premiere in der !nspiration Hall in Ginza, der Prachtstraße von Tokio.

Unbenannt

Farben haben in Japan eine ganz besondere Symbolik. Blau vermittelt Reinheit und Stabilität, Rot Sonne, Emotion und Stärke. „Ao“ bedeutet im Japanischen sowohl blau wie auch grün. Gmund Papier reist nach Japan und stellt die perfekten 48 Farben in Tokio vor.

Itoya, das beeindruckendste Papierkaufhaus Japans und der Welt zeigt zusammen mit dem Partner Takeo Co. Ltd. in der neu eröffneten Inspiration Hall des Papiertempels, eine kreative und inspirierende Ausstellung rund um das neue Farbsystem Gmund Colors. Die weltweit einzige Papierkollektion mit 48 systematisch entwickelten und aufeinander abgestimmten Papierfarbtönen.

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit im Gmund Kreativlabor in Deutschland wurden Farben und Oberflächenstrukturen fein aufeinander abgestimmt. Das Ergebnis ist eine vollständige Farbauswahl, in der alle Farben untereinander kombinierbar sind. 48 Farben in 8 Farbgruppen mit je 6 Farbtönen. Vier verschiedene Kategorien von matter, natürlicher Ästhetik bis hin zu beeindruckenden, reflektierenden Tönen mit haptischer Tiefe: Gmund Colors Matt, Metallic, Felt und Transparent überraschen durch ihre unterschiedlichen Charaktere und überzeugen durch ihre gemeinsame Farbheimat. Gmund Colors bietet die passende Form für jede Kommunikation von farbig intensiv bis zu stilvoll zurückhaltend.

Die Ausstellung zeigt kreative Papierinspirationen und Anwendungsbeispiele aus der ganzen Welt. An drei Abenden finden Vorträge zu Farben und ihre Wirkungen von Shigeru Takeo, Präsident und Geschäftsführer von Takeo Co. Ltd., Akira Ito, Präsident von Itoya und Florian Kohler, Inhaber und Geschäftsführer von Gmund Papier, statt.

Gmund Colors ist nach Kontinentaleuropa, USA, China, Hongkong, Singapur und Russland ab sofort auch in Japan verfügbar.

Quelle: www.gmund.com

Foto “head”: Japan-Premiere von Gmund Colors in einem der größten Papierkaufhäuser der Welt

Pressemitteilung veröffentlicht am 18.08.2015 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: