Auf die Plätze, fertig… Kairos: Neue »sportliche« Monotype-Schrift ist vielseitig einsetzbar – Inspiriert von den Slab-Serif-Designs des 19. Jahrhunderts – 51 Schnitte bringen Vielseitigkeit und Kreativität – Optimal für Branding, Packaging, Fashion- und Event-Design

Logo

Robust und verspielt zugleich: Die von Monotype heute vorgestellte Kairos™-Schriftfamilie ist eine moderne Adaption der oktogonalen Slab-Serif, in den USA seit den 1870er Jahren auch „Grecian” genannt. Damals erlebten sie ihre erste Blütezeit als Metall- und Holzschrift. Schildermaler inspirierte die geometrische Form zu plastischen Interpretationen, zum Beispiel konturierte, schattierte und facettierte Schriftzüge. Der Geist dieser Modeschriften des 19. Jahrhunderts steckt in der Kairos-Familie von 2015. Terrance Weinzierl vom Monotype Studio entwarf die robuste Schrift und baute sie zu einer Großfamilie aus, sodass der historische Stil heute für eine große Bandbreite an Einsatzgebieten einsetzbar ist, von Branding und Verpackung über Werbung im Sport bis hin zu Konsumgütern. Ob im „Hipster-Marketing”, in Videospielen, auf Websites oder in Apps – Kairos verleiht der Kommunikation eine prägnante, sportliche Note. Monotype Imaging Holdings Inc. ist ein weltweit führender Anbieter von Schriften und Technologien für die Kreativwirtschaft und Consumer-Geräte.

Der Name „Kairos” stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Chance”. Genau diese sah Weinzierl, als er vor einem Jahr begann, die Schrift zu entwerfen. Es ging ihm weniger darum, die viktorianischen Wurzeln der Schrift neu aufleben zu lassen, sondern vielmehr darum, eine vielseitige Display-Schriftfamilie mit vielen Auswahlmöglichkeiten zu kreieren und den oktogonalen Look auch auf die Facetten Condensed und Extended auszudehnen – jeweils in acht Strichstärken. Weinzierl hatte bereits zuvor mit Slab-Serifs experimentiert. Drei kurz aufeinander folgende Anfragen von Kunden, die Bedarf an einer scharfkantigen, oktogonalen Schrift hatten, gaben schließlich den Ausschlag, sich dem Bedarf systematisch zu widmen und

ein neues Mitglied für die Monotype®-Schriftbibliothek zu schaffen. „Es war der richtige Zeitpunkt. Kairos spiegelt sowohl die aktuelle Renaissance der Handwerkskunst als auch den populären Do-it-yourself-Trend wider”, sagt Terrance Weinzierl. „Viele Marken suchen nach einer Schrift, die nicht so glatt, sondern eher rau und kantig ist. Genau so ist Kairos. Um einen Vergleich zu ziehen: Kairos ist mehr ein Sweatshirt als ein Anzug und eher ein Schneidebrett als ein Schneebesen.”

Display-Schriftfamilien haben normalerweise eine begrenzte Anzahl von Schnitten. Kairos macht mit insgesamt 51 Schnitten eine Ausnahme: Ihre Bandbreite reicht von Condensed über Roman bis Extended, jeweils von Thin bis Black, mit allen passenden Kursivschnitten und Kapitälchen. Als Leckerbissen gibt es die Display-Schnitte Highlight, Shadow und Solid, die sich übereinander legen lassen; in Verbindung mit Farben oder unterschiedlichen Graustufen ergeben sich so beeindruckende 3D-Effekte. Aufgrund ihrer geometrischen Bauform erträgt Kairos sogar künstliche Verschmälerungen und Verbreiterungen ohne großen visuellen Schaden, sodass Anwender selbst die Lücken zwischen Condensed, Roman und Extended mit eigenen Breiten füllen können.

Seit Jahren erweitert Monotype seine Schriftenbibliotheken um Neuheiten, die auf Kundenwünsche zurückgehen. Kairos ist eine davon, inspiriert von Art-Direktoren ganz unterschiedlicher Branchen. Sie alle suchten nach einem starken, athletischen, oktogonalen Schrift-Design, das sowohl digital als auch für Printprojekte vielseitig einsetzbar ist.

Das sagen namhafte Designer über Kairos:

„Kairos ist eine unglaublich robuste Schrift, die in vielen Design-Bereichen sehr gut funktionieren wird, vor allem im Branding und im Verpackungsdesign. Ich möchte sie unbedingt mal im Printbereich mit einer Veredelung ausprobieren.” – Pete Rossi, Gründer und Creative Director, RM&CO.

„51 Schriftschnitte, toll! Und als wäre das nicht genug, funktioniert Kairos sowohl im Display-Bereich als auch im Fließtext. Das ist selten und für mich extrem nützlich.” – Bonnie Siegler, Gründer und Creative Director, Eight and a Half

„Kairos lebt in der geometrischen Welt, und lässt sich deshalb mit fast allen Satzschriften kombinieren, sowohl online als auch im Druck. Ich mag Kairos Vielfalt, weil es für jeden Zweck einen passenden Schnitt gibt, von fein und schön bis fett und schwarz.” – Katt Phatt, Visual Communicator

„Kairos weckt in mir so etwas wie anti-autoritäre Gefühle… wie die konstruierte Version eines Polit-Schriftzugs oder eines Kundgebungs-Plakatschrift.” – Mads Jakob Poulsen, Creative Director, Siegel+Gale

Die Kairos-Schriftfamilie mit 51 Schnitten gibt es bei MyFonts, Fonts.com and Linotype.com. Für alle Abonnenten von Fonts.com Web Fonts sind die neuen Schriften als Webfonts verfügbar. Pro-, Master- und Desktop-Add-On-Abonnenten können die gesamte Schriftfamilie im Rahmen ihres Abos als Desktopfont nutzen. Kairos ist außerdem über das Monotype-Abonnement erhältlich. Die Schrift ist für 49 Euro zzgl. MwSt. je Schriftschnitt oder 499 Euro zzgl. MwSt. für die gesamte Schriftfamilie erhältlich. Nutzer, die bis zum 18. September 2015 die gesamte Kairos-Schriftfamilie als Desktopfont unter www.myfonts.com, www.fonts.com oder www.linotype.com erwerben, erhalten die Pro-Version zum Einführungspreis von 99 Euro zzgl. MwSt.

Quelle: www.monotype.com

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 18.08.2015 in News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: