Vertrauen in das Vorstandsteam von DOXNET: Nur eine Änderung bei den Neuwahlen

Logo

Mit der Mitgliederversammlung endete die 17. DOXNET-Jahreskonferenz in Baden-Baden. Satzungsgemäß standen nach zwei Jahren wieder Neuwahlen des Vorstands an. Nicht mehr zur Wahl gestellt hatte sich Stephan Schumann. „Das bedauere ich wirklich sehr“, sagte Peter Dehm zur Entscheidung von Schumann, sich aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand zurückziehen zu wollen. Als Gründungsmitglied übernahm Stephan Schumann von Anfang an die ehrenamtliche Arbeit für DOXNET. Dehm überreichte dem scheidenden Vorstandsmitglied ein kleines Präsent und ernannte ihn zum zweiten DOXNET-Ehrenmitglied. „Es ist schön zu sehen, was aus DOXNET geworden ist. Bitte unterstützen sie den Verband weiterhin“, sagte Schumann zu den Mitgliedern.

Anschließend sorgte der Wahlausschuss um Robert Herele für einen reibungslosen Ablauf der Neuwahlen. Als neue Kandidaten stellten sich Uwe Hammann (DATEV eG) und Matthias Abel (kühn & weyh Software GmbH) zur Wahl. Das Vorstandsteam um Peter Dehm wurde wiedergewählt, für Stephan Schumann wählten die Mitglieder Uwe Hammann neu in das Gremium. Hamann ist Leiter Druck- und Versandtechnik im DATEV Druck-, Logistik- und Servicezentrum in Nürnberg.

Dehm dankte den Mitgliedern für das Vertrauen und versprach: „Wir werden unser Angebot weiterhin ganz nach ihren Wünschen und Interessen ausrichten.“

Bevor gewählt wurde, freute sich der alte und neue Vorstands-Chef in seinem Jahresbericht über einen neuen Mitgliederrekord: Mit 725 Mitgliedern ist DOXNET nochmals gewachsen. „Das ist eine wichtige Bestätigung für unsere Arbeit“, sagte Peter Dehm. Mit 214 Firmenmitgliedschaften ist DOXNET weiterhin ein starker Verband. Die Mitgliederstruktur mit über 300 Akteuren aus dem Bereich der Anwender, über 100 Consultants und über 250 Herstellern unterstreicht die „anwendergetriebene“ Zusammensetzung von DOXNET. Der größte Teil der Mitglieder stammt aus Deutschland (592). Es folgen die Schweiz mit 86 und Österreich mit 29 Mitgliedern. Weitere Mitglieder stammen aus Belgien, den Niederlanden, Großbritannien und den USA.

Schatzmeister Uwe Seltmann konnte bei der Vorstellung der Finanzen Zahlen verkünden, die sich im erwarteten Rahmen bewegen. „Die Ausgaben und Einnahmen liegen bei kleineren Schwankungen auf dem Niveau, wie es der Plan vorsieht“, sagte Seltmann. Der Haushaltsplan sieht ebenfalls keinerlei nennenswerten Änderungen im Vergleich zu den Vorjahren vor, wobei die geplanten Einnahmen über den erwarteten Ausgaben liegen dürften. Die Kassenprüfer bescheinigten Uwe Seltmann eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die Mitgliederversammlung folgte der Bitte der Kassenprüfer um Entlastung des Vorstands einstimmig.

Nach der Wahl blickte Peter Dehm auf die erfolgreiche Jahreskonferenz zurück: „Der Education-Teil wurde sehr gut angenommen, wobei das zur Folge hatte, dass bei den anderen Vorträgen Besucher fehlten. Da müssen wir uns im Rahmen unserer Vorstandsklausurtagung Gedanken machen, wie wir das im kommenden Jahr anders planen“, kündigte Dehm an.

Außerdem stellte er den neuen DOXNET-Internetauftritt vor, der noch in diesem Jahr online gehen und zusätzlichen Service für die Mitglieder bieten soll. Dehm warf auch einen Blick auf die zukünftigen Veranstaltungen (Details siehe Pressemitteilung „Veranstaltungsausblick“). Abschließend stimmten die Mitglieder einer organisatorischen Satzungsänderung einstimmig zu.

Der neue ehrenamtliche DOXNET-Vorstand besteht aus: Vorsitzender Peter Dehm (Kern-Data Deutschland GmbH), stellv. Vorsitzende Gabriele Grosse (Rechenzentrum Schulte GmbH), Harald Eichhorn (HUK-Coburg), Karl Toni Gayer (Michael Schiffer GmbH + Co. KG), Uwe Hammann (DATEV eG), Robert Herele (Allianz Deutschland AG), Stefan Hunkeler (Hunkeler AG, Schweiz), Günter G. Müller (DB Print GmbH), Rainer Rindfleisch (Kern GmbH), Uwe Seltmann (icon Systemhaus GmbH), Ralf Wittmann (Canon Deutschland GmbH).

Quelle: www.doxnet.eu

Foto “head” Rainer Sturm – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 06.07.2015 in Dies + Das, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: