DPD wird mit Übernahme von Siódemka zweitgrößter polnischer Paketdienst

Logo

– Übernahme kann nach kartellrechtlicher Genehmigung abgeschlossen werden

– Gemeinsamer Jahresumsatz von mehr als 240 Millionen Euro erwartet

– Integration von Siódemka im Laufe des nächsten Jahres

DPD Polen, eine hundertprozentige Tochter der französischen GeoPost, übernimmt den polnischen Kurierdienst Siódemka. Die polnische Wettbewerbsbehörde OOKiK hat den Kauf von 100 Prozent der Anteile genehmigt. Mit einem erwarteten Umsatz von mehr als 240 Millionen Euro im Jahr entsteht dadurch der zweitgrößte polnische Paketdienst. Die GeoPost Gruppe, eine Tochter von La Poste, stärkt dadurch ihre Position im schnell wachsenden polnischen Paketmarkt.

Bis zur vollständigen Integration von Siódemka werden vorerst beide Marken noch unabhängig voneinander im polnischen Markt auftreten. „Durch die Entscheidung der Wettbewerbsbehörde können wir nun damit beginnen, beide Unternehmen rechtlich und operativ zusammenzuführen“, erklärt Rafał Nawłoka, Vorstandschef von DPD Polen. „Wir gehen davon aus, dass die Integration im Laufe des Jahres 2015 weitgehend abgeschlossen wird.“

Paul-Marie Chavanne, CEO von GeoPost, ergänzt: „Die Übernahme von Siódemka ist Teil der langfristigen Wachstumsstrategie von GeoPost. Zudem werden die polnischen Kunden von der gemeinsamen Leistungsstärke beider Unternehmen profitieren.“

Wie gut sich beide Unternehmen ergänzen, erläutert Christian Emery, Vice President und COO Europe von GeoPost: „DPD Polen hat bisher schon eine starke Position bei Dienstleistungen für größere und internationale gewerbliche Kunden. Siódemka dagegen ist spezialisiert auf kleine und mittlere Unternehmen. Dadurch kann DPD Polen insbesondere im äußerst dynamischen E-Commerce-Segment ein noch besseres Angebot bieten als zuvor.“

Quelle: www.dpd.com/de

Foto “head”: Durch die Übernahme von Siódemka kann DPD Polen E-Commerce-Kunden noch mehr bieten als zuvor.

Pressemitteilung veröffentlicht am 20.10.2014 in postbranche.de (Home).