MARTINA SUPPER LEITET EUROPAS GRÖSSTES KOMBIFRACHT-DISTRIBUTIONSNETZ

Logo

Mag. (FH) Martina Supper hat im August 2014 die Geschäftsführung von EURODIS übernommen und löst damit Carsten Siebe ab. Carsten Siebe gelang es in den mehr als fünf Jahren als Geschäftsführer das Unternehmen erfolgreich auszubauen und die Zahl der Gesellschafter und Partner sukzessive zu erhöhen.

MARTINA SUPPER Martina Supper (36) hatte sich bereits während des Studiums auf internationale Wirtschaftsbeziehungen mit Schwerpunkt CEE und Außenhandel spezialisiert. Nach dem Studium folgten sechs Jahre bei mobilkom austria, unter anderem leitete sie dort das Account Management und war Prozess Manager bei VIPnet in Kroatien. Dazu kamen Auslandseinsätze in Südosteuropa und Erfahrungen im M&A Bereich.   Ihre breite Auslandserfahrung brachte Supper ab 2008 bei der Österreichischen Post als Business Development Manager ein und begleitete Akquisitionen in Rumänien und Bulgarien. Ab 2011 war sie als Leiterin M&A federführend an der 50 Millionen Euro Beteiligung der Österreichischen Post an Aras Kargo, der Nummer 2 im türkischen Paketmarkt, beteiligt.

EURODIS EURODIS ist ein Zusammenschluss von Postgesellschaften und Logistikunternehmen in Europa für Kombifrachtsendungen. Unter Kombifrachtsendungen versteht man die gemeinsame Beförderung von Paketen und Paletten in einer Sendung. EURODIS zählt zu den führenden europäischen Kombifracht-Distributionsnetzen mit rund 40.000 Mitarbeitern bei den Mitgliedsgesellschaften in 34 europäischen Ländern. Der größte Gesellschafter von EURODIS ist der Konzern der Österreichischen Post AG.

Quelle: www.post.at

Pressemitteilung veröffentlicht am 11.08.2014 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: