16. DOXNET Fachkonferenz & Ausstellung: Nur noch 13 Tage zum Branchentreff der Dokumentenprofis

Logo

In 13 Tagen ist es wieder soweit: Dann treffen sich  Entscheider und Planer aus der ersten und zweiten Managementebene von Rechenzentren, Versicherungen, Banken, Druckdienstleistern, Digitaldruckereien und grafischen Betrieben sowie lT-Manager, Marketing- und Organisationsleiter zum Branchenhighlight der Dokumentenprofis in Baden-Baden: Der DOXNET Fachkonferenz & Ausstellung.

Die 3-tägige Veranstaltung im Kongresshaus Baden-Baden bietet neben hochkarätigen Keynote-Speakern und zahlreichen Fachthemen aus dem Bereich des Dokumentenmanagements insbesondere Erfahrungsberichte von Anwendern über interessante Installationen und Projekte. Den Erfolg macht eine Mischung aus Fachvorträgen, direkten Kontakten zu führenden Herstellern der Hard- und Softwarebranche, ein einzigartiges Branchennetzwerk sowie ein ausgewogenes Tagungsangebot aus.

Interessante Anwenderberichte und Grundsatzvorträge

Den Vortragsreigen am Montag eröffnet Vorstandsvorsitzender Peter Dehm, gefolgt von Keynote Speaker Dr. Rolf H. Bay (Profil-Training). Der Wirtschafts- und Sozialpsychologe startet mit einem Appell: “Erfolgsfaktor Gelassenheit – Von der Kunst erfolgreicher Selbststeuerung”.

Danach folgen drei Grundsatzvorträge: “kOMplex, kOMpetent, kOMpakt: Outputmanagement mal unter einem anderen Blickwinkel betrachtet” lautet der Vortrag von Klaus Ganter (kühn & weyh Software GmbH und Helge Klemm (dydocon IT). Ansgar Schneider (Barmenia Versicherungen) informiert,  wie man “In Rekordzeit zur neuen Textverarbeitung!” gelangte und im direkten Anschluss stellt Markus Schiffer (DEVK Versicherungen) seinen Vortrag mit dem Titel “Zukunftsorientiertes Outputmanagement” vor.

Der Dienstag beginnt um 09:00h mit vier weiteren Anwender- und Grundsatzvorträgen zum Thema digitaler Vollfarbdruck. “Kreativer Einsatz von ICC-Profilen für die Qualitätssicherung und Kostenreduktion im High-Speed-Ink-Jet-Druck” verspricht Kai Brückel (Fa. Brückel), gefolgt von Egon Birnböck (T-Systems DDM GmbH), der das Thema “6 Jahre Erfahrung Vollfarbdruck – ein Erfahrungsbericht der T-Systems DDM” behandelt. “Rolle-Einzelblatt-Rolle: Die Evolution der HUK-COBURG zum Digitalen Vollfarbdruck” beleuchtet Ulrich Bertram (HUK Coburg). Robert Duisberg (Insentis) stellt danach “Erfolgsfaktoren bei der Einführung von digitalem Vollfarbdruck” vor.

Nach der Mittagspause berichtet Prof. Dr. Stefan Ruf (Hochschule Albstadt-Sigmaringen) über “Governance, Risk and Compliance als künftiger Innovationstreiber für Outputmanagement”, gefolgt von Jörg Auffarth (arvato direct services GmbH) über die “Einbindung eines Dienstleisters im ECM”. “Inkjet einmal anders!” lautet der Vortrag von Martin Trutt (Marketing Service GmbH). Im direkten Anschluss informiert Peter Eisenhofer (IT-Consulting) über “ZUGFeRD: Hintergrund, Chancen und Erfolgskriterien für den Austausch elektronischer Rechnungen im ZUGFeRD-Format”. Die letzte Runde wird von Elmar Schätzlein (Bong GmbH) mit seinem Vortrag “Das Hybrid-Mailing – kostensparend, effizient und aufmerksamkeitsstark” eingeläutet.

Am Mittwoch, den 25.06.2014 starten die Vorträge mit Arjen Goldschmidt (Commercial Printing Group Europe, Middle East & Africa) zum Thema: “Erfolgreiche Migration von Farbe im Digitaldruck”. Danach geht es mit Harald Schönafinger (INFINICA) und seinem Anwenderbericht: “Raiffeisenverband Südtirol – Customer Communication Management – Kundenmitteilungen verwalten mit DOXEE” sowie Dr. Frank Wermeyer (FW Consulting) weiter. Sein Vortrag lautet “Secure Mail als alternativer Kanal – Wo steht der Markt? Was kommt als nächster Schritt?”, gefolgt von Rechtsanwalt Dr. Karsten Kinast (Kanzlei Kinast & Partner) zum Thema “Datenschutz, Compliance und Haftung für Druckzentrumsbetreiber”.

Parallele Herstellervorträge

Wie bereits in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt, nutzen auch diesmal Hersteller die Möglichkeit ihre Produkte und Lösungen im Kongresssaal 1 zu präsentieren.

Am Montagnachmittag startet Beat Dietsch (Kern AG) mit seinem Vortrag “Leistungssteigerung auf Software Ebene”,

gefolgt von Heiner Kudrus (BÖWE SYSTEC GmbH) mit einem Beitrag zum Thema “1 Milliarde Kuverts aus dem modernsten Mailroom der Welt”. Den Abschluss des Tages bildet Reinhard Glade (Winkler+Dünnebier GmbH) mit der Vorstellung von “White Paper – W+D Lösungen zum Inline-Druck an der Kuvertiermaschine W+D BB700”.

Am Dienstag, den 24.06.2014 stehen folgende Präsentationen an: “Sind Sie ein Survivor? Prozessoptimierung, Kostensenkung und Erhöhung der Auslastung im Outputmanagement) von Thomas Zerwes (ICOM Software Research oHG). Jan Oldenkott (palamides GmbH) stellt die Frage “Wie können Kosten im Versandraum gesenkt werden?”. Danach gehen Boris N. Willm (Spring Global Mail) und Thomas Zerwes (ICOM) auf das Spannungsfeld “Spring Global Mail und ICOM kooperieren bei der Optimierung des Auslandsversands. Nutzen für den Anwender und Versender” ein. “Perfektes Zusammenspiel zwischen POSY-ProductionManagement und Kern mailFactory” ist das Motto von Lars Günther (SET GmbH) und Beat Dietsch (Kern AG).

Nach der Mittagspause startet Benjamin Höckendorf (Steinbeis Papier GmbH) mit “High-Speed-Inkjet Recyclingpapiere wirtschaftlich und wettbewerbsfähig”. Danach widmet sich Michael Krebs (Canon Deutschland GmbH) dem Thema “Canon for Business – Synergien im High-End Printing 2014”. “Prozessoptimierung im Reprint” ist das Motto von Beat Dietsch (Kern AG) und Thomas Zerwes

(ICOM), gefolgt von einem Vortrag über die Frage “Warum bringt digitale Transformation in der Kommunikation farbigen Papier-Output mit sich?” von Alexander Schäfer (Swiss Post Solutions GmbH). Der Abschluss des Vortragsreigens wird von Michael Frihs (Pitney Bowes Software GmbH) bestritten. Sein Vortrag lautet “Intelligentes Transpromo – Wie endlich Schwung in die Sache kommen kann”.

Am Mittwoch berichtet Dr. Herbert Liebl (INFINICA) über “Interaktive Dokumentenerstellung – von starren Abläufen gestern, zu hochflexiblen Prozessen heute”.

Die jeweils sehr gut besuchten Abendveranstaltungen finden wieder im Kulturhaus LA8 in Baden-Baden sowie in der Mosquito-Bar am Erländer Badesee bei Hügelsheim statt

Quelle: www.doxnet.eu

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 10.06.2014 in Dies + Das, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: