8. Meet Magento 2014 in Deutschland

Bereits zum achten Mal traf sich die Community rund um das Shopsystem Magento in Deutschland auf der Meet Magento. Vom 12. zum 13. Mai 2014 versammelten sich über 600 Anhänger der beliebten Shopsoftware und 28 Aussteller in Leipzig zum Networken und Erfahrungsaustausch. Zu den Teilnehmern gehörten Händler, Entwickler, Agenturen und verschiedene Dienstleister im E-Commerce.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von den beiden Hauptorganisatoren Thomas Fleck von nr-apps.com und Rico Neitzel, dem Community Manager der deutschen Magento Szene. Neitzel wies in seiner Eröffnungsrede auf brisante und aktuelle Themen in Bezug auf Spähangriffe, Datenklau, NSA und Totalüberwachung hin und gab seiner Rede damit eine politische Note.

Die Keynote wurde von Arnulf Keese, Paypal Manager für die DACH Region, übernommen. Er sprach über den E-Commerce als Chance für den Handel. Dabei ging er besonders auf das veränderte Kundenverhalten und das Verschmelzen von Online und Offline ein.

Die Zukunft und die neuen Anforderungen im E-Commerce spielten bei vielen weiteren Vorträgen der Meet Magento eine wichtige Rolle. Dazu gehörten Themen wie Mobile Commerce, logistische Herausforderungen im Online-Zeitalter und die Podiumsdiskussion „Future of Commerce”.

Das Thema Internationalisierung wurde ebenfalls mehrfach im Programm aufgegriffen. Grund hierfür ist sowohl die zunehmende Internationalisierung im Onlinehandel als auch der Meet Magento selbst. Diese findet im Jahr 2014 bereits in 14 Ländern statt.

Die wohl am meisten diskutierten Vorträge der Meet Magento stammen aus Entwicklerreihen. Dazu gehört der Vortrag „Magento – Half a Rush-Hour”, in dem Rico Neitzel und Fabian Blechschmidt Magento Grundlagen auf über 200 Folien in nur 30 Minuten vorstellen wollten. Der zweite Vortrag kam von Tim Bezhashvyly, einem aktiven und angesehenen Mitglied der Magento Community. Er polarisierte mit seinem kritischen Vortrag „The harsh truth of Magento Enterprise”.

Am Ende des ersten Konferenztages lud die Meet Magento ihre Besucher traditionsgemäß in die Leipziger Moritzbastei zur After Show Party, wo bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Quelle: www.meet-magento.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 15.05.2014 in Dies + Das, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: