16. DOXNET Fachkonferenz & Ausstellung: Vortragsprogramm steht, konstante Teilnehmerzahlen, neue Themen

Logo

The Document X-perts Network e.V. – kann erfreuliche Neuigkeiten melden: Zum Ende der Frühbucherfrist per 30. April haben sich bereits 452 Teilnehmer angemeldet. Es sieht also gut aus für die 16. Fachkonferenz & Ausstellung, die vom 23. bis 25. Juni 2014 einmal mehr im Kongresshaus in Baden-Baden stattfindet.

Auch in diesem Jahr ist es dem Vorstand des Verbandes wieder  gelungen für ein kurzweiliges Vortragsprogramm und ein ausgewogenes Verhältnis von Vorträgen und begleitender Fachmesse zu sorgen. “Mittlerweile haben sich 40 Aussteller verbindlich angemeldet, um auf den Messeständen ihre neuesten Produkte und Lösungen zu zeigen – die Kapazitäten des Kongresshauses sind aber noch nicht ausgeschöpft, berichtet Rainer Rindfleisch, Sekretär und DOXNET Pressesprecher. “Den Fokus der Vorträge wollen wir auch in diesem Jahr wieder auf das weite Feld des Dokumentenmanagements sowie die Aufbereitung von elektronischen Dokumenten legen”.

Interessante Anwenderberichte und Grundsatzvorträge

Den Vortragsreigen am Montag eröffnet Vorstandsvorsitzender Peter Dehm, gefolgt von Keynote Speaker Dr. Rolf H. Bay (Profil-Training). Der Wirtschafts- und Sozialpsychologe startet mit einem Appell: “Erfolgsfaktor Gelassenheit – Von der Kunst erfolgreicher Selbststeuerung”.

Danach folgen drei Grundsatzvorträge: “kOMplex, kOMpetent, kOMpakt: Outputmanagement mal unter einem anderen Blickwinkel betrachtet” lautet der Vortrag von Klaus Ganter (kühne & weyh Software GmbH). Ansgar Schneider (Barmenia Versicherungen) informiert,  wie man “In Rekordzeit zur neuen Textverarbeitung!” gelangte und im direkten Anschluss stellt Markus Schiffer (DEVK Versicherungen) seinen Vortrag mit dem Titel “Zukunftsorientiertes Outputmanagement” vor.

Der Dienstag beginnt um 09:00h mit vier weiteren Anwender- und Grundsatzvorträgen zum Thema digitaler Vollfarbdruck. “Kreativer Einsatz von ICC-Profilen für die Qualitätssicherung und Kostenreduktion im High-Speed-Ink-jet-Druck” verspricht Kai Brückel (Fa. Brückel), gefolgt von Egon Birnböck (T-Systems DDM GmbH), der das Thema “6 Jahre Erfahrung Vollfarbdruck – ein Erfahrungsbericht der T-Systems DDM” behandelt. “Rolle-Einzelblatt-Rolle: Die Evolution der HUK-COBURG zum Digitalen Vollfarbdruck” beleuchtet Ulrich Bertram (HUK Coburg). Robert Duisberg (Insentis) stellt danach “Erfolgsfaktoren bei der Einführung von digitalem Vollfarbdruck” vor.

Nach der Mittagspause berichtet Jörg Auffarth (arvato direct services GmbH) über die “Einbindung eines Dienstleisters im ECM”. “Inkjet einmal anders!” lautet der Vortrag von Martin Trutt (Marketing Service GmbH). Im direkten Anschluss informiert Peter Eisenhofer (IT-Consulting) über “ZUGFeRD: Hintergrund, Chancen und Erfolgskriterien für den Austausch elektronischer Rechnungen im ZUGFeRD-Format”. Die letzte Runde wird von Elmar Schätzlein (Bong GmbH) mit seinem Vortrag “Das Hybrid-Mailing – kostensparend, effizient und aufmerksamkeitsstark” eingeläutet.

Am Mittwoch, den 25.06.2014 starten die Vorträge mit Dr. Herbert Liebl (INFINICA) zum Thema “Interaktive Dokumenterstellung – von starren Abläufen gestern, zu hochflexiblen Prozessen heute”. Danach geht es mit Dr. Frank Wermeyer (FW Consulting) weiter. Sein Vortrag lautet “Secure Mail als alternativer Kanal – Wo steht der Markt? Was kommt als nächster Schritt?”, gefolgt von Rechtsanwalt Dr. Karsten Kinast (Kanzlei Kinast & Partner) zum Thema “Datenschutz, Compliance und Haftung für Druckzentrumsbetreiber.

Parallele Herstellervorträge

Wie bereits in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt, nutzen auch diesmal Hersteller die Möglichkeit ihre Produkte und Lösungen im Kongresssaal 1 zu präsentieren.

Am Montag nachmittag startet Beat Dietsch (Kern AG) mit seinem Vortrag “Leistungssteigerung auf Software Ebene”, gefolgt von Heiner Kudrus (BÖWE SYSTEC GmbH) mit einem Beitrag zum Thema “1 Milliarde Kuverts aus dem modernsten Mailroom der Welt”. Den Abschluss des Tages bildet Reinhard Glade (Winkler+Dünnebier GmbH) mit der Vorstellung von “White Paper – W+D Lösungen zum Inline-Druck an der Kuvertiermaschine W+D BB700”.

Am Dienstag, den 24.06.2014 stehen folgende Präsentationen an: “Sind Sie ein Survivor? Prozessoptimierung, Kostensenkung und Erhöhung der Auslastung im Outputmanagement) von Thomas Zerwes (ICOM Software Research oHG). Jan Oldenkott (palamides GmbH) stellt die Frage “Wie können Kosten im Versandraum gesenkt werden?”. Danach gehen Boris N. Willm (Spring Global Mail) und Thomas Zerwes (ICOM) auf das Spannungsfeld “Spring Global Mail und ICOM kooperieren bei der Optimierung des Auslandsversands. Nutzen für den Anwender und Versender” ein. “Perfektes Zusammenspiel zwischen POSY-ProductionManagement und Kern mailFactory” ist das Motto von Lars Günther (SET GmbH) und Beat Dietsch (Kern AG).

Nach der Mittagspause startet Benjamin Höckendorf (Steinbeis Papier GmbH) mit “High-Speed-Inkjet Recyclingpapiere wirtschaftlich und wettbewerbsfähig”. Danach widmet sich Michael Krebs (Canon Deutschland GmbH) dem Thema “Canon for Business – Synergien im High-End Printing 2014”. “Prozessoptimierung im Reprint” ist das Motto von Beat Dietsch (Kern AG) und Thomas Zerwes (ICOM) gefolgt von einem Vortrag über die Frage “Warum bringt digitale Transformation in der Kommunikation farbigen Papier-Output mit sich?” von Alexander Schäfer (Swiss Post Solutions GmbH). Der Abschluss des Vortragsreigens wird von Michael Frihs (Pitney Bowes Software GmbH) bestritten. Sein Vortrag lautet “Intelligentes Transpromo – Wie endlich Schwung in die Sache kommen kann”.

Für Mittwoch sind keine Herstellervorträge geplant.

Die jeweils sehr gut besuchten Abendveranstaltungen finden wieder im Kulturhaus LA8 in Baden-Baden sowie in der Mosquito-Bar am Erländer Badesee bei Hügelsheim statt.

Den Erfolg macht die Teamarbeit

Dass die diesjährige Veranstaltung ein Erfolg wird, ist vor allem der Teamarbeit des Vorstandes zu verdanken – so werden alle Aktivitäten des rührigen Verbands von Ehrenamtlichen gestemmt. Für den Ausstellungsteil der DOXNET in Baden-Baden zeichnet Vorstandsmitglied Stefan Hunkeler (Hunkeler AG, Schweiz) verantwortlich. Er wird von Lothar Bibus (Canon Deutschland GmbH) unterstützt, der für die Standplanung verantwortlich zeichnet. Die beiden Personen betreuen die 40 Aussteller, die auf rund 700 Quadratmetern Präsentationsfläche im Kongresshaus Baden-Baden ihre Leistungen offerieren.

Den Fachkonferenz-Teil verantworten die DOXNET-Vorstandsmitglieder Günter G. Müller (DB Print GmbH) und Harald Eichhorn (HUK Coburg). Das Duo stellt aus den insgesamt 27 Einzelvorträgen einen Referentenreigen zusammen. In den beiden „Hörsälen“ gibt es wiederum parallele Anwender- und Herstellervorträge.

Wesentlich am Erfolg der 16. DOXNET Fachkonferenz & Ausstellung beteiligt ist das Team Marketing mit Sekretär Rainer Rindfleisch (Kern GmbH), Stephan Schumann (LASERTEC Druck- und Kopiersystem Service GmbH), Karl Toni Gayer (Michael Schiffer GmbH + Co. KG) sowie Ralf Wittmann (Canon Deutschland GmbH) – und das mit sichtbarem Erfolg.

Peter Dehm (Kern-Data Deutschland GmbH) selbst bildet gemeinsam mit Gabriele Grosse (Rechenzentrum Schulte GmbH) das Organisations-Team, zuständig „für das ganze Drumherum“.

Auch in diesem Jahr stehen die DOXNET Vorstandsmitglieder wieder auf einem eigenen Messestand den Mitgliedern, Interessenten, Referenten und Ausstellern für Fragen und Wünsche während der gesamten Veranstaltung persönlich zur Verfügung.

Neu in diesem Jahr ist ein Messestand für die DOXNET Medienpartner. Diese exklusive Kommunikationsplattform ist als Bindeglied zwischen Fachpresse und Leserschaft eingerichtet worden. Pressesprecher Rainer Rindfleisch: “Mit diesem neuen Angebot möchten wir unseren Medienpartnern die Möglichkeit bieten, in entspannter Atmosphäre einen direkten Kontakt zu den Teilnehmern der Veranstaltung zu erhalten.”

Quelle: www.doxnet.eu

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 07.05.2014 in Dies + Das, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: