Asendia Germany profitiert im ersten Jahr des Bestehens vor allem vom E-Commerce-Boom

Full_logo

Fast ein Jahr nach dem Start von Asendia am 6. Juli 2012 zieht das Gemeinschaftsunternehmen der französischen La Poste und von Swiss Post eine positive Bilanz. So stieg das Sendungsvolumen bei Asendia Germany im ersten Jahr des Bestehens insgesamt um über acht Prozent. Dabei profitiert die Kommunikations- und Logistikdienstleisterin vor allem vom boomenden E-Commerce-Markt und Synergieeffekten durch den Zusammenschluss von Swiss Post International und La Poste Global Mail.

International erweiterte Asendia ihr Geschäft im April dieses Jahres durch die Übernahme des Mail- und Logistikbereiches von Pitney Bowes in Grossbritannien. In Deutschland tragen insbesondere der wachsende E-Commerce-Markt und das umfassende Beratungs- und Serviceangebot zum Wachstum bei. „Wir werden künftig unsere Lösungen für den Katalog- und Warenversand erweitern und Direktwerbern sowie dem Distanzhandel noch mehr Services bieten“, sagte Dorothe Eickholt, Geschäftsführerin von Asendia Germany heute auf der Fachmesse Mailingtage in Nürnberg.

Zusätzliche Services für Warenversand

„Insbesondere sollen neue Online-Lösungen für die elektronische Sendungs-verfolgung per Track & Trace E-Commerce-Kunden mehr Komfort bieten“, sagt Eickholt. Zudem seien verschiedene Servicestufen geplant, die es dem Distanzhandel ermöglichen, direkt die für ihn optimale Distributionslösung zu nutzen.

Direktwerber von Katalog überzeugt

Wachstumsraten von über zehn Prozent pro Jahr verzeichnet das Katalogportal www.123Kataloge.de von Asendia Germany. So steigt die Zahl der bestellten Kataloge als auch die Zahl der Kataloganbieter kontinuierlich. Inzwischen nutzen mehr als 350 Anbieter das Portal als effizientes Marketinginstrument. Insgesamt sind auf der Plattform mehr als 1.050 Kataloge online, die von Interessenten kostenlos bestellt werden können. „Der Katalog hat nichts an Attraktivität verloren und ist für viele nach wie vor ein sehr wichtiges Medium für die Kaufentscheidung – unabhängig davon, über welchen Kanal der Kauf erfolgt“, so Eickholt. Derzeit besuchen pro Monat rund 45.000 Interessenten das Portal von denen über 15.000 Besucher einen oder mehrere Kataloge bestellen. www.123Kataloge.de

Quelle: www.asendia.de

Foto “head”: Benjamin Thorn – www.pixelio.de