UPS übernimmt das italienische Pharmalogistikunternehmen Pieffe – Die neuen Standorte werden das weltweit wachsende Healthcare-Netzwerk von UPS erweitern

UPS (NYSE: UPS) hat kürzlich den Abschluss einer Vereinbarung zum Erwerb der Pieffe Group (Pieffe Depositi, Pieffe Nord) bekanntgegeben. Diese Übernahme steht im Zeichen der gegenwärtigen Healthcare-Strategie von UPS, im Zuge derer das Unternehmen bereits einige Investitionen getätigt hat, um den wachsenden Kundenstamm aus der Pharma-, Biotech- und Medizingerätebranche besser unterstützen zu können.

Der jetzigen Ankündigung war im laufenden Jahr bereits die Eröffnung fünf neuer Spezialeinrichtungen in Nord- und Südamerika, Europa und Asien vorausgegangen.

Einzelheiten zu der Vereinbarung wurden nicht bekanntgegeben.

Das Familienunternehmen Pieffe ist mit über 35 Jahren Erfahrung eines der angesehensten Pharmalogistikunternehmen Italiens. Der Anbieter hochwertiger Lager-, Distributions- und Kühlkettenlösungen zählt einige der weltweit führenden Pharmamarken zu seinen Kunden.

„Pieffe passt bestens zu UPS“, so Jim Barber, President UPS Europe. „Das Unternehmen teilt den Anspruch von UPS nach hochwertigem Service und der strikten Erfüllung gesetzlicher Auflagen in diesem Bereich sowie unsere tief verwurzelte Kultur von Präzision und Innovation. Pieffe wird einen wertvollen Beitrag zum europäischen Healthcare-Netzwerk von UPS leisten und wir freuen uns, das Team in der UPS-Familie willkommen heißen zu können.“

Durch die Übernahme profitiert UPS nicht nur von der Kompetenz und Erfahrung von Pieffe, sondern erweitert auch sein bestehendes internationales Netzwerk um zwei große Distributionszentren für das Gesundheitswesen – eines in Mailand und eines in Rom. Zusammen haben die Zentren eine Fläche von knapp 70.000 Quadratmetern und umfassen 12 Kühlhäuser, wobei Möglichkeiten zum weiteren Ausbau gegeben sind. Weltweit verfügt UPS für den Healthcare-Bereich bereits über eine Lagerfläche von mehr als 370.000 Quadratmetern.

„Dies ist eine enorme Entwicklung für unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden“, erklärt Federico Peruzzi von Pieffe. „Dank der bekannten Qualitätsstandards und des spezialisierten, weltweiten Healthcare-Netzwerks von UPS werden wir in der Lage sein, das Wachstum und die Dynamik aufrechtzuerhalten, die wir in den letzten 35 Jahren aufgebaut haben, und unseren Kunden gleichzeitig weiterhin ein ausgezeichnetes Serviceniveau bieten können.”

Mit einem breiten Portfolio von speziellen Transportdiensten für Frachtgut und Pakete sowie Distributionsdienstleistungen erbringt UPS wertvollen Mehrwert für Firmen aus der Gesundheitsbranche. Das bestehende Healthcare-Netzwerk von UPS umfasst 30 Standorte weltweit und bietet Serviceleistungen wie die Handhabung temperatursensibler Produkte, die Einhaltung gesetzlicher Auflagen, Überwachung und Sicherheit, Kitting und Etikettierung sowie Auftragsverwaltung und Debitorenbuchhaltung. Diese Dienste sind so ausgestattet, dass Herstellern aus dem Gesundheitsbereich die Erfüllung der strengen und häufig auch komplizierten gesetzlichen Auflagen erleichtert wird, dass eine flexible Reaktion auf Änderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen möglich ist und dass ein zunehmend internationaler Kundenstamm zuverlässig bedient werden kann.

Weitere Informationen über die Logistikdienste von UPS für die Gesundheitsbranche erhalten Sie unter www.ups.com/healthcare

Pressemitteilung veröffentlicht am 13.12.2011 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: ,