Red Bull-Fahrer Webber gewinnt DHL Fastest Lap Award 2011

– DHL ehrt beständige Höchstleistung und -geschwindigkeit mit dem angesehenen Formel 1T Award
– Neben Sebastian Vettels Formel1-Weltmeistertitel und dem Konstrukteurstitel erhält das Team von Red Bull Racing-Renault den Fastest Lap Award

DHL, der weltweit führende Express- und Logistikanbieter und offizieller Logistikpartner der Formel 1, hat Mark Webber im Rahmen des letzten Grand Prix 2011 der Formel-1-Saison 2011 in Brasilien mit dem DHL Fastest Lap Award 2011 ausgezeichnet. Red Bull-Fahrer Webber hat sich den Sieg bereits vor Ende der laufenden Saison beim vorletzten Grand Prix in Abu Dhabi gesichert. Seine beste Rundenzeit von 1:42.612, bei lediglich noch vier verbleibenden Runden im Rennen, hat ihm die uneinholbare Führung (sechs schnellste Runden im Vergleich zu drei) vor dem Gewinner des Abu Dhabi Grand Prix, Lewis Hamilton, und seinem eigenen Red Bull-Teamkollegen und Formel-1-Weltmeister 2011, Sebastian Vettel, gesichert. Es ist das erste Mal, dass Webber den Award gewinnt, nachdem er im Jahr 2009 bereits zweiter geworden ist. Durch diesen Sieg kann sich das Red Bull Racing-Renault Team jetzt über alle wichtigen Auszeichnungen in der Formel-1-Saison 2011 freuen, inklusive der Fahrer-Weltmeisterschaft und der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.

Der Award wurde von Webbers Teamkollegen Vettel im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Sao Paulo am Abend des Grand Prix in Brasilien übergeben. Joakim Thrane, Country Manager DHL Express Brasilien, gratulierte bei der Feierlichkeit dem Gewinner: “Der DHL Fastest Lap Award steht für Geschwindigkeit und Exzellenz, zwei Werte die eine große Bedeutung für DHL haben. Mark Webbers Leistung zum Gewinn des Awards zeigen außerdem, dass kein Team erfolgreich sein kann ohne die harte Arbeit und das Engagement der einzelnen Teammitglieder, was für uns als internationale Spezialisten ebenfalls sehr wichtig ist. Wir möchten Mark für seine Rolle danken, die Formel 1 im Jahr 2011 zu einem aufregenden Spektakel gemacht zu haben.”

Die Regeln des DHL Fastest Lap Award sind sehr einfach. Ein Punkt geht pro Grand-Prix-Rennen an den Fahrer mit der schnellsten Runde. Der Fahrer mit den meisten Punkten gewinnt am Ende der Saison den Award. Seit der Einführung im Jahr 2007 haben Kimi Raikkonen (zweimal), Sebastian Vettel und Fernando Alonso den Award gewonnen. Bisher ist es außer Kimi Raikkonen im Jahr 2007 nur einem Fahrer gelungen, sich die Fahrerweltmeisterschaft und des DHL Fastest Lap Award zu sichern.

Quelle: www.dp-dhl.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 28.11.2011 in Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: