PayTipper: Abschluss der Roadshow im Rahmen der Frankfurter Buchmesse


Mit einem Stand auf der Buchmesse im heimischen Frankfurt wird die Fa. PayTipper die Vorstellungstour ihren Mikro Payment Bezahlservice betreffend beenden. Im Rahmen der bundesweiten Aktivitäten der letzten fünf Monate ist das mittlerweile fünfköpfige Deutschland-Team bei ca. achtzig deutschen Verlags häusern vorstellig geworden. Parallel dazu lief in den letzten zwei Monaten ein Facebook-Ideenwettbewerb zum Thema Online Journalismus, der mit der Beendigung der Votingphase vorgestern seinen Abschluss fand

Die im Rahmen der Verlagsbesuche entgegengebrachte Resonanz von Seiten der E-Commerce + Paid Content Verantwortlichen gerade in den Bereichen Fachdatenbanken,E-Learning und Special Interest Magazinen ist für den sich in der Branche schon u.a. mit CMS-Systemen bewärt habenden Verlagsdienstleister vielversprechend. Anlässlich des vorerst letzten auswärtigen Termins gestern äußerte sich zum Beispiel der Verlagsleiter des wegen seiner qualitativ hochwertigen Leseinhalte renommierten Verlages Spektrum der Wissenschaft, Herr Richard Zinken, folgendermaßen „Wir können uns gut vorstellen, PayTipper im Zuge unseres Web-seitenrelaunchs Ende November mit einzubinden, und würden uns daher freuen, wenn bald der Startschuss erfolgt”. Auch andere Verlagshäuser sind an einer zeitnahen Einbindung des Pay Tipper Bezahlservice interessiert.

Gründe für die positive Reaktion liegen vor allem darin, dass die zur Verfügung gestellte verlagsspezifische Paid-Technologie und die ausgeprägte Servicepositionierung von PayTipper für die Branche wichtige Rahmenbedingungen erfüllt: Zum einen behalten die Verlage als die jeweiligen Content-Inhaber die Geschäftsmodell- und Preisgestaltungshoheit. Zum anderen überzeugt PayTipper mit seinem praktischen Abrechnungsmodell, das sich für die Verlagsseite zudem außerordentlich günstig darstellt sowie branchengerechten, innovativen Vermarktungsansätzen wie dem PayTipper Voucher. Um den Erwartungen der Early Adopters an eine zeitnahe Umsetzung des Bezahlservice entsprechen zu können, wird PayTipper ab Mitte Oktober seinen Fokus auf den Aufbau der operativ relevanten Servicefunktionen (inklusive Aufnahme einer Zentrale für die Kundendienstaktivitäten in Frankfurt) richten. Im Umfeld der Buchmesse werden von PayTipper folgende weitere Aktivitäten verfolgt:

• Verlegerempfang mit Preisverleihung des Facebook-Publikumspreises am 12. Oktober (Eröffnungstag),
• E-Payment Lab (unter Anwesenheit relevanter Entscheidungs-träger, Meinungsbildner und Verbandsvertreter der Verlagsbranche und inklusive Vorstellung des bis zu den Berliner Zeitschriftentagen laufenden Expertenwettbewerbes zum Thema Paid Content).

In den Messehallen selbst wird PayTipper bei dem sich um das Branchenthema Digitalisierung drehenden Hot Spot ‚Digital Relations’ in Halle 6.1 mit einem Stand vertreten sein und dort am Donnerstag Nachmittag eine Key Note zum Thema ‚Die Zukunft des Mikro-Payment im Verlagsbereich’ abhalten.

PayTipper wurde gegründet, um einen Mikro-Payment Bezahlservice für Verlage und Internetdienstleister zu starten. Mit der Positionierung als branchenspezifisches Bezahlportal werden
den vielschichtigen Lesebedürfnissen von Usern in Bezug auf digitale Verlagsinhalte technisch intelligent Rechung getragen. Dabei sollen die Leserkunden im Verbund mit den Verlagshäusern an den Paid-Content Markt herangeführt werden. Die Zulassung als E-Geldinstitut erhielt PayTipper bereits im März dieses Jahres von der für den Europäischen Markt relevanten Bankenaufsicht. Das Ziel von PayTipper ist es, die Abwicklung dieser Zahlungen für Verlage aber auch für Internetnutzer einfacher, sicherer und günstiger zu machen. Über das Unternehmen: PayTipper Deutschland gehört zu dem italienischen Verlagsdienstleister PayTipper S.p.A. Dieses 2010 errichtete Unternehmen steht in der Tradition der Mailänder Firmen EidosMedia und ePress Information sowie Aleph Consulting. PayTipper bietet eine Plattform für die Abwicklung von Mikro-
Payments im Internet. In Deutschland wird das Angebot Ende 2011 starten.
.
Quelle: www.paytipper.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 07.10.2011 in News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: