Luxemburg als Standort für IT-Lösungen zur sicheren Email-Kommunikation: Jeannot Krecké gibt die Neuansiedlung des Start-Up Unternehmens Regify S.A. bekannt

Heute stellte Jeannot Krecké, der Luxemburgische Minister für Wirtschaft und Außenhandel, während einer gemeinsamen Pressekonferenz das Start-up-Unternehmen regify S.A. der Öffentlichkeit vor.

„Luxemburg empfiehlt sich grundsätzlich als Standort für internationale Technologieunternehmen. Mit regify S.A. hat Luxemburg ein wichtiges High-Tech Start-up-Unternehmen in dem zukunftsträchtigen Bereich der sicheren E-Mail-Kommunikation bekommen“, begrüßte Krecké diese Neuansiedelung. Das Unternehmen soll im stark wachsenden Markt für sichere Datenkommunikation auch aufgrund bestehender Patente und zukünftiger Forschung eine bedeutende Stellung einnehmen, die über die Standort- und Innovationsfördermaßnahmen der Regierung begleitet werden soll. Der Wirtschaftsminister unterstrich ebenfalls, dass die regify-Dienstleistungen komplementär seien zu jenen, welche LuxTrust im Bereich der digitalen Unterschrift anbiete.

An dem Start-up-Unternehmen haben sich als Minderheitsgesellschafter die P&T Capital, die Société Nationale de Crédit et d’Investissement (SNCI) und die Société luxembourgeoise de capital-développement pour les PME S.A. (CD-PME) beteiligt. Kurt Kammerer, CEO der regify S.A., erklärte: „Mit der Gründung der regify S.A. in Luxemburg haben wir den für uns besten Standort für die internationale Expansion gewählt“. Gaston Reinesch, Präsident der SNCI, hob hervor, dass sich sowohl das innovative Produktangebot als auch das vielversprechende Geschäftskonzept von regify sehr gut in den Standort Luxemburg einfügten und ein interessantes Entwicklungspotential darstellten. Die Beteiligung von P&T Capital, SNCI und CD-PME an diesem innovativen Unternehmen soll helfen, dessen Entwicklung im nationalen und internationalen Markt in den nächsten Jahren zu fördern und das dazu notwendige Know-how in Luxemburg weiterzuentwickeln.

Diese Dienstleistungen sind für die P&TLuxembourg von Bedeutung, um die Anbietung ihrer Produkte zu diversifizieren. So bietet der größte Luxemburger Post- und Telekommunikationsdienstleister P&T den regify-Service für eine sichere elektronische Post als web-basierten Service an. „Wir erweitern mit regify unsere Servicepalette um einen innovativen digitalen Dienst, den unsere Geschäfts- und Privatkunden für eine sichere E-Mail-Kommunikation brauchen“, sagte Jean-Marie Spaus, stellvertretender Generaldirektor der P&TLuxembourg. Zudem wies Spaus darauf hin, dass es sich bei regify um die erste abgeschlossene Investition von P&T Capital handele.

regify vereint die Qualität klassischer Briefpost mit den Zeit- und Kostenvorteilen sowie der Einfachheit von E-Mail. Vertrauliche Nachrichten können verbindlich versendet und empfangen werden. Die Nutzung des Services ist einfach. Nach der Anmeldung bei einem regify-Provider kann die regify-Software in die bestehende E-Mail-Lösung des Nutzers (Microsoft Outlook, IBM Lotus Notes etc.) oder alternativ über das regify-Web-Portal genutzt werden. Die E-Mails werden dabei wie ein Einschreiben behandelt. Der Sender einer regify-E-Mail erhält eine Empfangsbestätigung, sobald der Adressat die Nachricht öffnet.

Die starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sichert die Vertraulichkeit der Nachricht. Ein webbasiertes auditierbares Transaktionsregister liefert dem Nutzer eine vollständige Historie seiner Transaktionen. Im Unterschied zu anderen E-Mail-basierten Services brauchen Anwender von regify keine spezielle Hardware, keine Kenntnisse über die Verschlüsselung und keine neue E-Mail-Adresse.

Quelle: www.regify.com