Ein Telematik-Komplettsystem für wirtschaftliche Transportprozesse mit aktiver Disponenten- und Fahrerunterstützung

Zur transport logistic 2011 in München zeigt das Systemhaus ICS International wie Speditionen und Logistikdienstleister mit nur einem System in der Lage sind, ihre Transportaufträge und ihren Fahrzeug- sowie Ressourceneinsatz effizient zu planen, zu steuern und zu überwachen. Vom 10. bis 13. Mai 2011 wird dazu in Halle B2, Stand 513 die branchenübergreifend eingesetzte Telematik-Lösung 4mobile Transport vorgestellt. Das endgeräteunabhängige System integriert zahlreiche Funktionen, wie unter anderem Tourenplanung, Disposition, GPS-Ortung, Echtzeit Track & Trace, Navigation, digitale Fahrauftragsabwicklung sowie FMS-Bus-, Fahrerdaten und digitaler Tachograph. Durch die proaktive Einbindung von Disponent und Fahrer in den IT-gestützten Informationsprozess, wird der Zeitaufwand bei Zuweisung und Dokumentation der Aufträge durchschnittlich um circa 25 Prozent reduziert. Neben transparenten Abläufen, erhöhter Arbeitsproduktivität und verringerten Schadstoffemissionen zählt vor allem die nachhaltige Kostensenkung zu den Kernargumenten für die flexible ICS-Lösung. Dank offenem Mobile Business Framework lässt sich 4mobile Transport individuell und nahtlos in die vorhandene IT-Landschaft implementieren.

Die Telematik-Lösung 4mobile Transport nutzt die Vorteile des Cloud Computing. Aktuelle Übersichten, Berichte und Statistiken zur Fahrzeugflotte, Fahrern sowie Aufträgen erhält die Zentrale in Echtzeit über ein Webportal in dem auch die Übermittlung neuer Touren ohne Zeitverzug erfolgt. Per Nachrichtensystem ist der Disponent mit der Flotte verbunden und nimmt über eine digitale Map Einsicht zu gefahrenen Strecken sowie Zustellstatus. Effiziente Administration und optimierter Fahrzeugeinsatz sind jederzeit sichergestellt.

Auch der Fahrer profitiert deutlich von vereinfachter und beschleunigter Arbeitsweise. Alle relevanten Informationen zu seinen Touren erhält er direkt auf sein Endgerät, das als Bordrechner im Fahrzeug-Cockpit fest verbaut ist oder ihn optional als mobiles Handterminal mit Barcode- / RFID-Funktion unterstützt. Die integrierte Navigation (europaweit auch mit ADR-Parametern im Bordrechner) führt ihn routen- und verkehrsoptimiert zum Ziel. Von der Be- und Entladeadresse bis hin zum Unterschriftsnachweis mit Ladeposition erfasst der Fahrer alle abrechungsrelevanten Daten nur noch einmal, so dass das Erstellen von zeitaufwendigen Berichten oder Tourenlisten entfällt. Schadens- und Störungsmeldungen werden verzögerungsfrei übertragen.

“Wir liefern mit 4mobile Transport das kundenindividuelle Telematik-System für fast für jede Transportanwendung in der Stück- und Sammelgut-Logistik, für Chemie-, Lebensmittel-, Schüttgut-, Silo- sowie Entsorgungstransporte aus einer Hand”, so Oliver Moser, Leiter Mobile Lösungen bei ICS International und führt fort: “Kunden wie zum Beispiel Bilgram Chemie, SITA Karlsruhe und ST-Logistik vertrauen daher gleichermaßen auf das ICS-System mit dem sie eine höhere Terminsicherheit, nachhaltige Kostensenkungen und gesteigerte Mitarbeiter- sowie Kundenzufriedenheit erreicht haben.” Die Systemlösung von ICS beinhaltet Soft- und Hardware, Datenhosting sowie Service & Support. Auf Wunsch werden auch nur einzelne Module, wie die Fahrzeugortung und Disposition, in die IT integriert.

ICS zeigt auf dem Messestand zur transport logistic neben 4mobile Transport auch Telematik für KEP-Dienste, kommunale Dienstleister und technische Serviceflotten. Außerdem werden vorgeschaltete Intralogistik-Lösungen, wie unter anderem Lagerverwaltungs- und Kommissioniersysteme, präsentiert.

Interessenten erhalten mehr Informationen zu den mobilen Lösungen von ICS auf www.ics-ident.de/mobile-loesungen.

Quelle: www.ics-ident.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 20.04.2011 in Mobiles, News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: