Western Union und DHL wollen Dienstleistungen auf Europa ausweiten

Unternehmen unterzeichnen Absichtserklärung über die Einführung von internationalen Zahlungsanweisungen durch Western Union an DHL Geschäftskunden

Western Union, ein führender Anbieter von internationalen Geldtransfer-Dienstleistungen, und DHL Express, weltweit die Nummer eins im internationalen Expressgeschäft, haben eine Absichtserklärung über die Ausweitung ihrer Zusammenarbeit unterzeichnet, in deren Rahmen künftig internationale Zahlungsdienste für DHL Geschäftskunden in Europa angeboten werden sollen.

Beiden Unternehmen bringt die Kooperation erhebliche Vorteile. Western Union kann damit eine neue Kundengruppe ansprechen und DHL Express seinen Kunden zusätzliche Leistungen anbieten.

Derzeit umfasst die Zusammenarbeit den Western Union Money Transfer® Service in Mittelamerika und der Karibik. Laut der gemeinsamen Absichtserklärung planen die beiden Unternehmen eine Ausweitung ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit auf 5.000 DHL Standorte in Europa. Die Niederlassungen in Europa werden sowohl von DHL selbst als auch von Partnerunternehmen betrieben.

Die beabsichtigte Ausweitung der Zusammenarbeit beinhaltet die Einführung der Custom House Dienstleistungen für DHL Kunden. Western Union hat Custom House, einen Anbieter von Geschäftskunden-Services, im September 2009 übernommen. Diese Absichtserklärung ist die erste ihrer Art für Western Union.

Custom House, ein weltweit führender Anbieter auf dem Devisenmarkt, bietet kleinen und mittleren Unternehmen einfache und verlässliche internationale Zahlungslösungen. Der Dienstleistungsmarkt für Geschäftskunden hat enormes Potenzial: nach Angaben des Forschungsinstituts IDC wird erwartet, dass der weltweite Online-Handel im Geschäftskundenbereich dieses Jahr um 55 Prozent auf 3,4 Billionen US-Dollar wächst.

„Die Globalisierung verändert das Verhalten von Unternehmen,“ sagt Hikmet Ersek, Chief Executive Officer Western Union. „Immer mehr Firmen leisten grenzüberschreitende Zahlungen, und dieser Trend wird allen Erwartungen nach zunehmen. DHL verfügt über einen festen Stamm von Geschäftskunden mit einem Bedarf für derartige Dienstleistungen. Durch die Zusammenarbeit mit Western Union können wir eine bequeme Lösung einführen, um diese Unternehmen bei ihrem Wachstum zu unterstützen.“

„Die Absichtserklärung mit Western Union stärkt unsere Partnerschaft, die vor über 18 Jahren in Mittelamerika begann. Ich bin sicher, dass unsere 5.000 Niederlassungen und Partner-Filialen an Hauptstandorten in Europa den Geldtransfer-Kunden von Western Union ein erstklassiges europaweites Netzwerk bieten werden“, sagt Ken Allen, Chief Executive Officer DHL Express. „Gleichzeitig kommen unsere eigenen Kunden in den Genuss zusätzlicher Finanzdienstleistungen. Ich bin zuversichtlich, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen DHL und Western Union unseren Kunden auch langfristig neue Vorteile bringen wird.“

Quelle: www.dhl.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 17.09.2010 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: ,