DHL testet in England ersten 18-Tonner Hybrid-LKW

DHL Supply Chain testet in Großbritannien zusammen mit Volvo Trucks den weltweit ersten 18-Tonner Hybrid-LKW im täglichen Einsatz. Das Fahrzeug mit dieselelektrischem Hybridantrieb verbraucht bis zu 15% weniger Kraftstoff als konventionelle Fahrzeuge, senkt dadurch auch den CO2-Ausstoß und verringert zugleich die entstehenden Fahrgeräusche.

Beide Unternehmen haben eine Testphase von zwei Jahren vereinbart. Die Kooperation entstand aus dem gemeinsamen Interesse an der Entwicklung neuer energieeffizienter Technologien. DHL hat eng mit Volvo zusammengearbeitet, um die Spezifikationen des LKWs festzulegen. Zudem wurde der Hybrid-Volvo mit einem aerodynamischen “Teardrop”-Auflieger des Aufbauherstellers DON-BUR ausgestattet.

Ian MacAulay, Innovation Manager, UK Fleet Engineering Services bei DHL Supply Chain, sagte: “Der Hybridantrieb ist eine Weltpremiere bei 18-Tonnern, die im täglichen Vertrieb eingesetzt werden. Die Verringerung des CO2-Ausstoßes ist ein wichtiges Thema für unsere Kunden, und unser Konzern engagiert sich auch schon seit einiger Zeit sehr stark für den Umweltschutz. Die Deutsche Post DHL hat sich als weltweit erstes Logistikunternehmen verpflichtet, die CO2-Effizienz ihrer Aktivitäten bis zum Jahr 2020 um 30% zu verbessern. Neue Entwicklungen in der Fahrzeugtechnik und alternative Antriebstechnik sind wesentliche Faktoren für das Erreichen dieses Ziels.”

Der Testbetrieb startet zunächst im Großraum London. Der LKW soll für mehrere DHL-Kunden eingesetzt werden, die sich ebenfalls um die Reduzierung ihrer CO2-Emissionen bemühen. Das Fahrzeug verfügt neben dem Parallelhybrid aus Elektro- und Dieselmotor unter anderem über eine Nutzbremse, die beim Bremsen Energie gewinnt und in den Akkumulatoren speichert. Der Elektromotor allein kann den LKW auf bis zu 15 km/h beschleunigen, wodurch das Anfahren fast geräuschlos erfolgt.

Goran Nyberg, Volvo Group UK und Irland Managing Director, sagte: “DHL hat ehrgeizige Umweltziele und wir freuen uns, dass wir als Partner gemeinsam mit DHL neue Wege zu einem klimafreundlicheren Transport mit geringerem CO2-Ausstoß gehen können.”

Quelle: www.dhl.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 20.07.2010 in Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: , , ,