UPS nimmt Drehkreuz in Shenzhen in Betrieb und schließt Worldport-Erweiterung ab

UPS (NYSE:UPS) hat den Betrieb von zwei ultramodernen Luftdrehkreuzen für den Paket- und Frachtumschlag, an zwei gegenüberliegenden Standorten auf der Weltkugel, aufgenommen und somit die Infrastruktur des größten Luftfracht- und Paketnetzwerks der Welt erweitert.

Bei den beiden Air-Hubs – einer neuen Anlage in Shenzhen (China) für Transporte innerhalb Asiens und dem deutlich ausgebauten internationalen Worldportsm Luftdrehkreuz in Louisville (Kentucky, USA) – handelt es sich um hochautomatisierte Einrichtungen. Dank der entsprechenden Technologien und Kapazitäten kann UPS seinen Kunden erstklassige Logistik- und Zustelldienste anbieten.

Das Asien-Pazifik-Hub in Shenzhen, das sich am internationalen Shenzhen Baoan Flughafen in Chinas florierendem Perlflussdelta befindet, ersetzt künftig ein Luftfrachtzentrum von UPS in Clark (Philippinen). Durch den Neubau, eine Investition in Höhe von 180 Millionen US-Dollar, verkürzen sich die Laufzeiten für Kunden in der Region um mindestens einen Tag. Gleichzeitig erhält die Industrieregion nördlich von Shenzhen ein neues Dienstleistungsangebot.

„Wir wollen dort präsent sein, wo unsere Kunden uns am meisten benötigen“, erklärt Dan Brutto, President UPS International. „Seit wir 2001 mit unseren Direktflügen nach China begonnen haben, konnten wir miterleben, wie diese Region exponentiell wächst – nicht nur im Hinblick auf Pakete, sondern auch in Bezug auf Luftfracht. Aufgrund des Versandzuwachses am südlichen Rand des Landes ist es sinnvoller geworden, dieses Volumen von einem Frachtzentrum aus zu versenden, das sich näher bei unseren Kunden befindet.”

Seit UPS 2005 in China die direkte Leitung von seinem internationalen Expressgeschäft übernommen hat, hat das Unternehmen dort bedeutende Investitionen getätigt. Im vergangenen Jahr eröffnete UPS ein neues internationales Luftdrehkreuz am internationalen Pudong Flughafen in Shanghai, durch das China an das weltweite Luftfrachtnetzwerk von UPS angebunden wurde und Ziele in den USA und Europa bedient. Dem Shenzhen-Hub hingegen kommt eine andere Rolle zu, denn hier werden alle wichtigen Ziele in Asien für den Transport von innerasiatischem Volumen verbunden.

Das Hub hat eine Gesamtgröße von etwa 89.000 Quadratmetern und umfasst eine Express-Verzollung, Sortieranlagen, Güterumschlags- und Frachtabfertigungsbereiche sowie Vorfelddienste. Zunächst können dort bis zu 18.000 Sendungen pro Stunde abgewickelt werden – am ehemaligen Standort auf den Philippinen waren es 7.500. Dabei kann die Kapazität auf bis zu 36.000 Versandstücke pro Stunde erhöht werden. Am Shenzhen-Hub sind 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Ausbau des UPS Worldports – dem internationalen, alle Punkte verbindenden Luftfrachtverteilerzentrum von UPS in Louisville mit der modernsten Luftfrachtsortieranlage der Welt – hat vier Jahre in Anspruch genommen. Nach Abschluss der Arbeiten können an diesem Hub anstelle von 350.000 nun 416.000 Pakete pro Stunde umgeschlagen werden. Durch den Ausbau wurde die Zahl der Parkpositionen für Flugzeuge an der Anlage auf 70 erhöht. Da jetzt mehr Flugzeuge pro Nacht die hochautomatisierte Worldport-Anlage nutzen können, wird das Luftfrachtnetzwerk von UPS deutlich optimiert.

Mit der eine Milliarden US-Dollar teuren Erweiterung wurde der UPS Worldport um 100.000 Quadratmeter auf knapp 500.000 Quadratmeter vergrößert – das entspricht einer Fläche von etwa 70 Fußballfeldern. Darüber hinaus verfügt der Hub jetzt über Förderbänder mit einer Länge von insgesamt knapp 250 Kilometern. Die ursprüngliche Worldport-Anlage wurde 2002 fertig gestellt.

„Der Ausbau des Worldports hat sich bereits als kluge Investition hinsichtlich Kundenservice erwiesen“, so Bob Lekites, President UPS Airlines. „Wir sind stolz, dass wir dieses gewaltige Projekt vorzeitig, unter Budget und mit besonderen Sicherheits-, Arbeits- und Minderheitenbeschäftigungsinitiativen abschließen konnten.“

Der UPS Worldport in Louisville ist der Heimatflughafen von UPS Airlines und gehört zu den größten der Welt. Das Luftnetzwerk von UPS umfasst über 1.700 Flugstrecken täglich und erreicht mehr als 835 Flughäfen rund um den Globus.

Quelle: www.ups.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 04.06.2010 in News (In- und Ausland).
Schlagwörter: ,